Lösungen für die Mess- und Prüftechnik aus einer Hand - EPP

Boundary Scan

Lösungen für die Mess- und Prüftechnik aus einer Hand

Anzeige
Auf der electronica wird Göpel electronic traditionell sowohl preisgekrönte als auch weltweit einzigartige und neue Lösungen für die Mess- und Prüftechnik-Bereiche JTAG/Boundary Scan, Automatische Inspektion (AOI/AXI) und Automotive Test ausstellen. Das Unternehmen will sich einmal mehr als Anbieter umfangreicher Testlösungen und Technologietreiber positionieren. Zudem können sich Messebesucher über die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Testmethoden zur Erhöhung der Fehlerabdeckung und zum Schließen von Testlücken informieren. Der Bereich JTAG/Boundary Scan wartet mit neuen Controllertypen zur Unterstützung von PXI Express auf. Die insgesamt 9 neuen Modelle unterstützen die schnelle Flash-Programmierung, PLD-Programmierung, Prozessor Emulationstests, sowie das Hardware-Debugging in Labor und Produktion und sind auch für signalkritische Umgebungen gerüstet. Highlights im Bereich der einzigartigen In-System Emulationstechnologie VarioTAP sind die Unterstützung weiterer Prozessortypen von Xilinx und ARM zum Emulationstest, sowie zur Programmierung von embedded Flash. Weiterhin präsentiert man die Anbindung seiner JTAG/Boundary Scan Testentwicklungsumgebung System Cascon an die EDA-Welt mittels eines neuartigen Verilog Interfaces vor. Hierbei wird der Export von Chip- und Board-Level Testpattern im Verilog Standardformat IEEE1364 unterstützt. Premiere in Europa feiern auch die eine Woche zuvor auf der International Test Conference vorgestellten Software-Innovationen TAP Checker sowie ChipVORX, eine revolutionäre Technologie zur Steuerung von chip-embedded IP. Die Welt der Automatischen Inspektion (AOI/AXI) wird um ein AOI-System bereichert. Dabei handelt es sich um die neue Version des bewährten Inline-Systems OptiCon AdvancedLine, das durch ein überarbeitetes Design und die Möglichkeit der Inspektion noch größerer Baugruppen besticht. Die Version der AOI-Systemsoftware OptiCon Pilot 5.1 mit revolutionären Neuerungen zur schnellen und komfortablen Prüfprogrammerstellung und -optimierung wartet mit einem absoluten Highlight auf: die einzigartige Funktion easyOCR zum Lesen von Beschriftungen auf Bauelementen ohne jegliches Anlernen. Des Weiteren wird der PasteInspector 3D vorgestellt, der in Kombination mit dem OptiCon AdvancedLine sowohl für Standard-Prüfaufgaben als auch für die 3D Lotpasteninspektion einsetzbar ist. Last but not least wird auch das AXI-System OptiCon X-Line 3D mit optimierten Rekonstruktionsalgorithmen zur schichtweisen Analyse auch bei großflächigen Überdeckungen von Lötstellen gezeigt. Für den Bereich Automotive Test wird die nunmehr dritte Generation des modularen Dauerlauf-Testsystems für automobilelektronische Baugruppen, magicCAR 3 vorgestellt. Neben CAN, LIN und K-Line wird nun auch der FlexRay-Standard zur Steuergerätekommunikation unterstützt. Net 2 Run ist eine komplette Softwaresuite für die komfortable Konfiguration und Datenverwaltung beim Einsatz der neuen Kommunikationscontroller Serie 61. Das Applikationsbeispiel eines Funktionstesters für Fahrzeugsitze zeigt u.a. die akustische Erfassung und Analyse von Antriebsgeräuschen sowie die Multikonturvermessung mittels Punktlaser. Last not least wird auch das vervollständigte Produktspektrum zur Unterstützung des LVDS-Standards zur Bilddatenübertragung ausgestellt. Es umfasst Framegrabber, Bildgeneratoren und Splitter.
electronica, A1.351
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Aktuelle Umfrage

Hier geht‘s zur aktuellen Umfrage.

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica


Umfassende Informationen rund um productronica 2017.

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de