Nachhaltiger Invest: Ehrlich evaluieren oder später bereuen

Top-Interviews

Nachhaltiger Invest: Ehrlich evaluieren oder später bereuen

interview
SMT Line Solutions Experte Mathias Heinz rät zum nachhaltigen Invest: „Ehrlich evaluieren oder später bereuen.“ Foto: ASM Assembly Systems
Anzeige
Mehr Produktvarianzen, mehr SMT-Linien, weniger Zeit zum Fertigen: Elektronikfertigung wird immer anspruchsvoller, die Anforderungen an das SMT-Equipment immer komplexer. Maschinen sollen leistungsstark, flexibel und zukunftssicher sein. Das Angebot auf dem Markt ist groß, und dabei wird nicht immer mit offenen Karten gespielt. Wie ASM Elektronikfertiger in der schwierigen Evaluierungsphase mit Leistungsberechnungen unterstützt, die exakt passende Lösung für zu finden, beschreibt SMT Line Solutions Experte Mathias Heinz.

Herr Heinz, woher wissen Sie, was die richtige SMT-Linie für die Elektronikfertiger ist, die sich von ASM auf der Suche nach neuem Fertigungsequipment beraten lassen?

Vom Kunden selbst, denn jede Fertigungssituation ist immer individuell. Jeder Elektronikfertiger, der in der Evaluierungsphase bei uns anfragt, hat einen klaren Plan, was das neue SMT-Equipment leisten muss. Wir bekommen Auskunft über die Anzahl der Produkte, die es zu fertigen gilt, Losgrößen, verwendete Bauelemente sowie die Schichtplanung und anberaumte Bestückleistung als Basis für unsere Berechnungen. In Vorgesprächen erzählen die Fertiger uns genau, welche Herausforderungen und Besonderheiten im Prozess die neue Linie meistern soll. Mit den realen Produktionsdaten, die wir erhalten, machen wir uns dann an die Arbeit.

Wie darf man sich die Ergebnisse vorstellen, die Sie den Elektronikfertiger präsentieren?

Auf Basis der Daten und Vorgaben, die wir erhalten haben, stellen wir den Elektronikfertiger immer mindestens zwei potentielle Lösungen vor, mit denen nach Vorstellung produziert werden könnte und besprechen Vor- und Nachteile der Varianten. Dabei beschränken wir uns nicht auf die bloße Maschinen- und Kopfkonfiguration, sondern schlagen auch Software-Optionen vor, mit denen die SMT-Linie entsprechend flexibler und leistungsstärker wird. Außerdem gibt es auch ein Konzept für die optimale Rüststrategie, also wie kann der Kunde die Produkte, die es zu fertigen gilt, ideal an den Bestückern rüsten, um Linienstillstände durch Rüstwechsel zu minimieren. Dieser gesamtheitliche Ansatz über die komplette Linie hinweg, inklusive der Betrachtung von Hardware- und Software-Komponenten plus Rüststrategie bekommen Sie am Markt von keinem anderen Anbieter. Und der Elektronikhersteller kauft die Katze nicht im Sack: wir präsentieren keine pauschalen Spezifikationswerte, sondern ganz konkrete Daten, z. B. Taktzeiten der verschiedenen Produkte an der Linie, individuell für den jeweiligen Elektronikfertiger berechnet. Zusätzlich ermöglichen wir allen Interessenten in unseren SMT Centers of Competence, ihre Möglichkeiten und Lösungen live zu erleben. Beim Besuch erhalten sie eine noch bessere Vorstellung von z. B. Software-Lösungen und wir können ganz individuell auf die konkreten Anforderungen eingehen und Lösungen live vorführen.

Wie verlässlich sind am Ende Ihre Berechnungen?

Sind die Fertigungsdaten, die der Kunde uns zur Verfügung gestellt hat, von solider Qualität und ausführlich, können wir die errechneten Leistungen für unsere Linienvorschläge vertraglich mit einer Toleranz von nur 5 Prozent garantieren. Auch das ist ein industrieweiter Spitzenwert. Wir legen jedem Elektronikfertiger ans Herz, eine solche Garantie des Anbieters während der Evaluierungsphase vom Lieferanten einzuholen. Eine Evaluierung ist ein aufwendiger Prozess, und leider wird in unserer Industrie bei der Beratung der Elektronikfertiger nicht immer mit offenen Karten ehrlich beraten. Vertrauen Sie also nicht auf utopische Versprechungen – lassen Sie sich Ihre persönliche SMT-Equipment-Leistung garantieren. Ist die neue Linie erst einmal installiert, kann man später nur noch am Bestand arbeiten, das generiert Mehrkosten, Mehraufwand und Frust – also besser vor der Anschaffung so sicher gehen wie irgendwie möglich. Dabei helfen wir natürlich gerne.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Aktuelle Umfrage

Hier geht‘s zur aktuellen Umfrage.

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica


Umfassende Informationen rund um productronica 2017.

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de