productronica 2015 - EPP
Productronica

productronica 2015

Mehr als 1.200 Unternehmen aus allen Bereichen der Elektronikfertigung werden ihr beeindruckendes Leistungsspektrum mit allen Facetten präsentieren.

Highlight-Tag "Fertigung von Industrieelektronik 2015"

Jede productronica legt den Fokus ganz gezielt auf einzelne Segmente und hebt diese in Zusammenarbeit mit Medienpartnern hervor. Die Auswahl erfolgt aufgrund der aktuellen und künftigen Branchenentwicklung, der steigenden Bedeutung und Rolle im Fertigungsprozess oder der Abbildung neuer Märkte. Hier finden Sie weitere Informationen über productronica 2015.

Der Maschinenbau insgesamt ist eine große Kundenbranche der Elektronik – mit besonderen Anforderungen an Zuverlässigkeit und Präzision, immer im Wettbewerb auf Exportmärkten rund um den Globus. Die Produktion von Industrieelektronik benötigt ständig neue Lösungen, um den Anforderungen des Marktes wie Komplexität, Just-in-time-Lieferung, Null-Fehler-Strategie und dem Preisdruck entgegenstehen zu können. Intelligente Software-Lösungen, Vernetzung oder Industrie 4.0 sind dabei häufig genannte Schlagworte. Doch wo stehen wir heute wirklich? Hier können Sie sich über die aktuellen Trends informieren.

Ganz aktuell wurde daher am Donnerstag, 12. November 2015 das Highlightthema "Fertigung von Industrieelektronik" im Innovationsforum, Halle B3, Stand 451, in zahlreichen Vorträgen intensiv beleuchtet und diskutiert. Organisiert wurde der Tag vom VDMA, Fachbereich Productronic, der Konradin Mediengruppe sowie des Fachmagazins EPP.

Ein Roundtable zum Thema von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr unter der Moderation von Dr. Eric Maiser, VDMA Fachbereich Productronic, diskutierte das Highlightthema mit Blick auf die Anforderungen. Teilnehmer waren Thomas Brauchle (Trumpf Laser- und Systemtechnik), Jacques Kruse Brandao (NXP Semiconductors), Michael Pawellek (Eltroplan), Jörg Friedrich (Leesys), Carsten Busch (ABB) und Rainer Krauss (Ersa). So fehlt es im Bereich Industrieelektronik noch an einheitlichen Standards und der Austausch von Daten benötigt sichere Kommunikationskanäle. Ein Termin, der sich durchaus lohnte. Eine Zusammenfassung des Roundtables finden Sie ab 25. Februar in der Ausgabe EPP 1/2 2016.

Video Interview

Dr. Martin Lechner, Geschäftsbereichsleiter Neue Technologien bei der Messe München, über 40 Jahre productronica sowie die erkennbaren Trends. Als Spin-off der electronica in 1975 entstanden, hat die productronica eine tolle Entwicklung hinter sich und ist attraktiv – mit immerhin 70 präsentierten Innovationen – wie am ersten Tag. Die diesjährigen Trends spiegeln sich in der Digitalisierung, Industrie 4.0, dem Internet der Dinge, Miniaturisierung sowie den langsam Einzug haltenden Robotern wider.

Weitere Videos

Klaus Gross, Geschäftsführer/Managing Director Fuji Machine MFG.(Europe) GmbH




Dr. Arun Ramakrishnan, Schulungsreferent INGUN




Phil Vere, Test and Inspection VP of Nordson Corporation Eckhard Sperschneider, Managing Director of MatriX Technologies, a Nordson Company




Sebastian Clärding, Applikationsingenieur PINK GmbH




Johannes Rehm, Geschäftsführer Rehm Thermal Systems GmbH




Ronald Block, General Manager & Sales, Prüftechnik Schneider & Koch



kurtz ersa - productronica 2015 - Festival of Innovations

image_logo_ersa

Ersa stellte während der Productronica 2015 zahlreiche Weltpremieren im Bereich Selektivlöten, Voidless, Schablonendruck, Rework und Robotik vor. Das Video gibt Ihnen einen schnellen Überblick.


Video 1 - 10.11.2015

Video 2 - 11.11.2015

Video 3 - 12.11.2015

Video 4 - 13.11.2015

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Aktuelle Umfrage

Hier geht‘s zur aktuellen Umfrage.

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica


Umfassende Informationen rund um productronica 2017.


Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de