Zestron: Ein Vierteljahrhundert in der Präzisionsreinigung

Zestron feiert 25-jähriges Jubiläum

Ein Vierteljahrhundert in der Präzisionsreinigung

zestronnewskw33.jpg
Foto: Zestron
Anzeige

Zestron Europe, Anbieter von Reinigungslösungen, Dienstleistungen und Trainingsformaten für die Elektronikindustrie feiert sein 25-jähriges Bestehen.

„In den letzten 25 Jahren haben wir uns zum Weltmarktführer in der Präzisionsreinigung entwickelt“, so Dr. Harald Wack, Geschäftsführender Gesellschafter von Zestron weltweit. „Wir sind stolz, unsere Kunden bei deren immer größer werdenden Herausforderungen, wie beispielsweise der Sicherstellung der Langzeitzuverlässigkeit von elektronischen Baugruppen bei gleichzeitig immer komplexer werdenden Schaltungen und höheren Packungsdichten, mit der neuesten Technologie von Reinigungslösungen zu unterstützen.“

1992 entdeckte Unternehmensgründer Dr. Oskar K. Wack eine Marktlücke: den Bedarf umweltfreundlicher Reinigungschemie für die Elektronikindustrie. In den darauffolgenden Jahren brachte das Unternehmen verschiedene wasserbasierende Vigon-Reiniger auf den Markt, die sich schnell in der Industrie etablierten. Während es zu dieser Zeit üblich war, mit Reinigerkonzentrationen von 30 % und darüber zu arbeiten, erfüllten die Produkte die Kundenanforderungen bereits bei einer empfohlenen Einsatzkonzentration von 20 %. Durch kontinuierliche Investitionen in die Forschungs- und Entwicklungsarbeit konnten die Einsatzkonzentrationen der auf den Markt gebrachten Reiniger in den folgenden Jahren weiter verringert werden. Weitere Produktentwicklungen führten zum weltweit ersten pH-neutralen Baugruppenreiniger im Jahr 2009 und dem ersten automatischen Reinigerkonzentrationsmesssystem, dem Zestron EYE, im Jahr 2013. Diese führenden Technologien ermöglichten den Kunden ihre Herausforderungen in Sachen Reinigung zu meistern.

Darüber hinaus entwickelte sich das Unternehmen durch den unvergleichbaren technischen Support mit dem größten Team von Prozessingenieuren in der Branche zum Marktführer für Hochpräzisions-Reinigungsprozesse in der Elektronik. An sieben global vernetzten Standorten in Deutschland, USA und Asien, die mit einer Auswahl von über 90 Reinigungsanlagen führender Hersteller ausgestattet sind, haben Elektronikhersteller die Möglichkeit, kostenlose Reinigungsversuche durchzuführen. Somit lässt sich einfach und schnell die für die jeweilige Anforderung passendste Kombination aus Reinigungsanlage und -chemie ermitteln.

Nicht nur in der Produktentwicklung für die immer komplexer werdenden Anforderungen im Bereich der Elektronikreinigung ist das in der zweiten Generation inhabergeführte Unternehmen spitze. Mit der Gründung der Zestron Academy baute sich Dr. Harald Wack ein weiteres Standbein auf, mit dem das langjährige Wissen an die Kunden weitergegeben wird. Mittlerweile ist die Einrichtung global aufgestellt und dient dem Wissenstransfer an die Elektronikindustrie in Form von Trainings, Trainings Online on Demand und Technologie Coachings, die entweder beim Kunden vor Ort oder in Technischen Zentren des Unternehmens stattfinden können.

„Unsere Motivation, unseren Kunden die bestmöglichen Prozesslösungen und Services anzubieten, ist innovationsgetrieben. Im Namen der gesamten Belegschaft bedanke ich mich recht herzlich bei unseren Kunden für ihre Loyalität, ohne die wir nicht auf eine solch erfolgreiche Unternehmensentwicklung zurückblicken könnten“, so Dr. Harald Wack.

www.zestron.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Aktuelle Umfrage

Hier geht‘s zur aktuellen Umfrage.

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica


Umfassende Informationen rund um productronica 2017.

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de