Allgemein

Anwenderkongress zum elften Mal

Anzeige
Am 29. und 30. März 2006 veranstaltete National Instruments den Technologie- und Anwenderkongress „Virtuelle Instrumente in der Praxis – VIP 2006“. Rund 500 Teilnehmer hatten ausreichend Gelegenheit, sich auf dieser Plattform mit Gleichgesinnten auszutauschen. Die neuen Themenschwerpunkte waren allgemeine Mess- und Prüftechnik, Prüfstandsautomatisierung mit durchgängigen Plattformen und modularen Messgeräten, ATE und modulare Messgeräte, PAC-Systeme für zukunftsweisende Steuer- und Regelsysteme, Mess- und Prüftechnik im Automotive-Umfeld, Messdatenverwaltung und -auswertung sowie Simulation, Modellierung und Anwendungsausführung auf Embedded-Plattformen, „Academic made in Europe“ wie auch Grundlagen- und angewandte Forschung. Im Fokus stand dabei vor allem der Begriff der Plattform, der sowohl im Bereich der Hardware als auch der Softwarewerkzeuge zunehmend an Bedeutung gewinnt. Michael Dams von National Instruments und Dr. Thomas Zurawka von Systecs stellten sich der Frage, wohin sich der Mess- und Automatisierungsmarkt im Allgemeinen und die Automotive-Branche im Besonderen in den nächsten Jahren bewegt, welche Tools sich durchsetzen und welche Trends uns in Zukunft begleiten werden. Am zweiten Tag gewährte Rahman Jamal von National Instruments einen Blick hinter die Kulissen des R&D-Center, wo in Live-Demonstrationen die neuesten Technologien und Produktneuheiten präsentiert wurden. Zu den Themenschwerpunkten bot das Programm an beiden Kongresstagen Vorträge der Experten des Veranstalters, themenspezifische Anwenderbeiträge führten in die Praxis. Zudem konnten die Teilnehmer verschiedenste Schnupperkurse besuchen, um die Hard- und Softwareprodukte des Unternehmens direkt am PC kennen zu lernen. In interaktiven Workshops lieferten Ingenieure des Unternehmens und Partnerunternehmen Denkanstöße für Lösungsmöglichkeiten von MSR- sowie Bildverarbeitungsapplikationen. Mit einer ergänzenden Ausstellung wurde Gelegenheit gegeben, neue Technologien und Applikationslösungen der Mess- und Automatisierungstechnik in technischen Demonstrationen zu erkunden. Hier informierten die etwa 40 Aussteller über ihre Leistungen und Projektrealisierungen, und boten Systemlösungen an. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Podiumsdiskussion mit dem Thema „Busse und Schnittstellen für die Mess- und Automatisierungstechnik“, während der Messgerätehersteller und Anwender mit Vertretern der Fachpresse diskutierten.

EPP 412
Anzeige

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de