Startseite » Allgemein »

AOI-Bedienung leicht gemacht

Allgemein
AOI-Bedienung leicht gemacht

Anzeige
Die neue Bediensoftware vVision von Viscom, die erstmals auf der electronica 2010 präsentiert wird, revolutioniert die Handhabung von Inspektionssystemen. Das Unternehmen schafft damit unter Berücksichtigung langjähriger Erfahrung und vieler Kundengespräche eine völlig neue Bediensoftware für seine Inspektionssysteme. Die Software besticht durch ihr modernes Design und die komfortable Bedienung mit Touchscreen. Durch die Konzentration auf wesentliche Einstellmöglichkeiten werden unnötige Eingaben und kompliziertes Navigieren vermieden. Neben der einfachen Handhabung bietet die Software außerdem ein ganzes Paket an neuen Softwarefeatures, z. B. einen konsequent bauteilorientierten Ansatz und eine beliebige Vernetzung der Prüfobjekte. Ganz unterschiedliche Datenformate können als Eingangsdaten verarbeitet werden. Das macht die Bedienung effizient und komfortabel.

Es gibt es nur noch drei Arbeitsbereiche: die CAD-Übernahme, die Optimierung und den Automatikbetrieb. Die CAD-Übernahme dient der Programmneuerstellung. Dabei können die Eingangsdaten in verschiedensten Formaten übernommen werden. Die Bauelemente werden anschließend automatisch den vorhandenen Prüfmustern der vVision-Bibliothek zugewiesen. Aufbauend auf 25 Jahren Erfahrung in der Prüftechnologie liefert die umfangreiche Prüfbibliothek IPC-konforme voreingestellte Parametersets. So kann auch ein neues AOI-System ohne Expertenwissen oder umfangreiche Schulungen des Bedienpersonals sofort für die Qualitätskontrolle eingesetzt werden. Auch Anfänger kommen schnell und einfach zu einem guten Prüfprogramm mit hoher Prüfqualität und niedriger Pseudofehlerrate.
Die Optimierung stellt ein zentrales Feature bei AOI-Systemen dar. Mit ihr wird die Qualität der Prüfprogramme kontinuierlich überwacht und sichergestellt. So ist auch bei allen neuen Baugruppenlayouts eine 100%ige Fehlererkennung gegeben. Dank automatisch gesammelter Verifikations¬bild¬daten erfolgt diese Optimierung nun mit nur wenigen Einstellgrößen. Die Daten können archiviert werden und stehen jederzeit als Qualitätsnachweis für Audits zur Verfügung. Im Automatikbetrieb läuft die Inspektion vollautomatisch. Das Inspektionssystem prüft alle Baugruppen zu 100 %. Alle Basisdaten und die Prüfhistorie werden übersichtlich dargestellt. Die neue Bediensoftware kommt sowohl den großen EMS-Fertigern, als auch kleinen und mittleren Betrieben zugute. Sie schafft alle Voraussetzungen, um Personal flexibel einzusetzen und Prüfprogramme, auch bei häufigem Produktwechsel, sehr einfach und schnell zu generieren.
electronica A1.217
Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de