Startseite » Allgemein »

Assembléon und Genraderweitern Partnerschaft

Allgemein
Assembléon und Genraderweitern Partnerschaft

Anzeige
Assembléon, bis Anfang des Jahres unter dem Namen Philips Electronics Manufacturing Technology firmiert, hat sich zur Erweiterung und Entwicklung einer strategischen Partnerschaft mit Genrad verpflichtet. Beide Unternehmen können nunmehr sowohl Genrads Linienoptimierungs-Software CIMBridge als auch Assembléons PPS Pro vertreiben. Den Anwendern wird damit der einfache Weg zu niedrigstmöglichen Kosten pro Bestückung eröffnet und gleichzeitig Training und Service auf hohem Niveau geboten. Die auf die Anforderungen der Assembléon-Maschinen zugeschnittene Framework-Software CIMBridge lässt sich auf die Unterstützung von Produktionslinien mehrerer Anbieter erweitern. Assembléon wird für Genrad auch weiterhin eine umfassende Reihe an unterstützten maschinenspezifischen Optimierern zur Integration in die CIMBridge-Umgebung entwickeln und bereitstellen.

Über beide Unternehmen haben die Anwender jetzt Zugriff auf das gesamte Sortiment an Softwareprodukten der Partnerschaft – durch einen einzelnen Anbieter. Darüber hinaus bietet die Partnerschaft das weltweit beste Trainings- und Support-Paket seiner Klasse. Verwaltet wird es vom Anbieter der Wahl. Training und Support werden gemeinsam angeboten, wobei die spezielle Erfahrung jedes Partners Berücksichtigung findet.
Zwei Beispiele sollen die Zustimmung der Anwender untermauern. Juan Manual Sanchez, Senior Process Engineer bei Manufacturing Services Limited (MSL) in Valencia, produziert Leiterplatten für Computerdrucker und setzt dafür vier Fast Component Mounter (FCM Base II) von Assembléon neben SMT-Maschinen anderer Hersteller ein. Die Maschinen werden von Powerline PPS Pro, kombiniert mit anderen Genrad-Modulen, gesteuert. „Die Partnerschaft hat sich positiv auf unser Unternehmen ausgewirkt“, so Sanchez. „Dass die Maschinen effektiv zusammen arbeiten ist für uns von größter Wichtigkeit. Die Assembléon-Software führt, unterstützt durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit, zu einer Lösung, mit der unsere Linie reibungsloser läuft als es ansonsten der Fall wäre.“
Auch bei Philips Consumer Communications (PCC) im französischen Le Mans arbeitete Genrad mit an der Implementierung der neuen Features in die CIMBridge-Lösung. PCC zeichnet verantwortlich für die Fertigung aller Zellular- und Schnurlostelefone und produziert über 10 Millionen Stück pro Jahr. „Für uns funktioniert die Vereinbarung perfekt“, berichtete Michel Chauchis, Mechanical Methods Manager. „Die Verkürzung unserer Markteinführungszeiten und die ausgewogene Auslastung unserer Produktionslinien im Hinblick auf veränderliche Kapazitätsanforderungen sind wichtig für unser Unternehmen. Genrad hat eng mit uns bei der Implementierung neuer Features, etwa des Line-Constraint-Managers, in CIMBridge zusammengearbeitet. Im Resultat dieser Initiative konnten wir unser Volumen um ein bis drei Prozent erhöhen, und in einer hochvolumigen Produktionsumgebung ist bereits ein Anstieg von einem Prozent ein großer Erfolg.“
Eine Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen besteht bereits seit über drei Jahren. Die neue Vereinbarung ist eine weitere Bestätigung dafür, wie sehr beide Firmen sich verpflichten, ihren Anwendern maximale Flexibilität und Vereinfachung zu bieten. Diese können jetzt einen Lieferanten nach ihren eigenen Geschäftsanforderungen wählen und haben dabei die Gewissheit, dass sie Zugriff auf ein hohes Niveau an Maschinensoftware-Support erhalten, unabhängig davon, für welchen Lieferanten sie sich entscheiden.
Reinhard Hüppe, Assembléon
Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de