Echte Verschmelzung von JTAG-Emulation und Boundary-Scan - EPP

Allgemein

Echte Verschmelzung von JTAG-Emulation und Boundary-Scan

Anzeige
Göpel Electronic, Spezialist für JTAG/Boundary-Scan, hat mit VarioTAP eine In-System-Emulationstechnik der nächsten Generation entwickelt. Die Lösung besteht aus einer flexibel konfigurierbaren Streamingtechnik der TAP-Signale (Test Access Port) in der Boundary-Scan-Kette auf Basis von µP-Bibliotheken (VarioTAP-Modelle). Dies ermöglicht erstmals die vollständige Verschmelzung von JTAG-Emulation und Boundary-Scan-Test für echte Interlaced Testoperationen und multivalente Flash Programmierung in Systemen. Hier wurden Lösungen nicht einfach nur kombiniert, sondern erstmals die Emulation als nativer Teil in einer Boundary-Scan-Plattform integriert. Die Vorteile liegen nach Unternehmensdarstellung klar auf der Hand: sehr hohe Flexibilität, Modularität und Leistungsfähigkeit bis zur Unterstützung von In-System-Applikationen bei verteilten Multi-TAP/Multi-Prozessor Strukturen. VarioTAP erlaubt zusammen mit den bewährten Techniken Scanflex und VarioCORE entscheidende Verbesserungen in der Effizienz von Test und Programmierung sowie der Qualität von Fehlerabdeckung und Fehlerdiagnose bei Boards mit stark reduziertem Testzugriff. Die Lösung unterstützt praktisch alle Prozessoren, die JTAG/IEEE1149.1 kompatibel sind, unabhängig von der Scan-Konfiguration bis hin zu Multi-Prozessor- oder Multi-Core-Applikationen. Die Chips können unterschiedlich oder im lokalen Pfad eines Scan-Routers implementiert sein. Die adaptive Streamingtechnik der TAP-Signale ermöglicht, Emulationstests parallel oder interaktiv zum Boundary-Scan auszuführen. Die Zahl der Scan-ICs und der Scanzellen sowie die Zahl der TAPs ist praktisch unbegrenzt. Wegen der vorkonfektionierten VarioTAP-Modelle benötigt der Anwender kein spezifisches Wissen, keine zusätzlichen Entwicklungswerkzeuge und prozessorspezifische Pods – das macht die Arbeit unkompliziert und beseitigt viele derzeitige Begrenzungen. Die VarioTAP-Modelle weisen applikationsspezifische Funktionen auf bzw. können um kundenspezifische Funktionen erweitert werden. Auf der Softwareseite sind VarioTAP und die neuen Werkzeuge zum Interlaced-Emulationstest und zur Flash-Programmierung im System (ISP) ab System Cascon 4.4.1 integriert und per Lizenzmanager freigeschaltet.

EPP 447
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Aktuelle Umfrage

Hier geht‘s zur aktuellen Umfrage.

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica


Umfassende Informationen rund um productronica 2017.

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de