Startseite » Allgemein »

Einfache Bedienung bei höchster Präzision

Präzisionsschablonendrucker mit geringer Grundfläche
Einfache Bedienung bei höchster Präzision

Die europäische Elektronikproduktion ist immer mehr durch kleinere bis mittlere Stückzahlen bei steigender Komplexität und häufigen Produktwechseln gekennzeichnet. Kürzeste Umrüstzeiten, Flexibilität und hohe Präzision stehen im Vordergrund als wichtigste Anforderung an das Druckequipment.

Hartmut Eger, Fuji Machine Europe, Mainz

Speziell für dieses Marktsegment wurde von Fuji der neueste Schablonendrucker GPX entwickelt, der durch sehr einfache Handhabung und maximale Flexibilität auffällt. Die GPX wurde zur Productronica 2005 in München zum ersten Mal präsentiert, um den sensationellen Erfolg der NXT Bestückungsplattform auch in den Bereich des Schablonendruckes überzuleiten. Mittlerweile sind ca. 25 GPX im Einsatz.
Bei der Entwicklung des neuen Schablonendruckers wurde besonderer Wert auf sehr hohe Präzision bei gutem Preis-Leistungs-Verhältnis gelegt.
Er bietet ein Maximum an Flexibilität in Verbindung mit sehr ergonomischem und modernem Design in Anlehnung an die NXT.
Leistungsmerkmale
Ein spezieller Seitenklemm-Mechanismus ermöglicht das vollkommene Aufliegen der Schablone auf der Leiterplatte und dadurch ist es auch möglich im Eck- und Randbereich sehr zuverlässige Druckergebnisse zu erzielen. Servomotoren realisieren die Leiterplattenklemmung, die Ausrichtung des Tisches und die Snap-off-Funktion. Die sehr hohe Genauigkeit von ±15 µm bei 3 Sigma wird durch den sehr stabilen Tisch mit drei Servomotoren erreicht. Die absolut neu entwickelte Rakeldruckkontrolle eröffnet ganz neue Möglichkeiten bei Produkten mit sehr unterschiedlichem Lotpastenbedarf. Selbst das optimale Füllen von Durchsteckverbindungen für THT-Bauteile, die im Reflowprozess verarbeitet werden, ist möglich. Es kann auf einem Produkt mit unterschiedlichem Rakeldruck im Bereich von 10 bis 200 N in einstellbaren 10-N-Schritten und programmierbarer Rakelgeschwindigkeit von 1 bis 300 mm/s je nach Anforderung des Produktes gedruckt werden. Die Auslösezeit der Schablone ist programmierbar. Das Laden der Leiterplatten erfolgt in sehr kurzen 7,5 Sekunden. In dieser Zeit ist das Laden, Entladen, Passermarken lesen und das Ausrichten zur Schablone enthalten.
Ein Touchscreen-Panel erlaubt eine sehr einfache intuitive Bedienung. Auf Icons basierend ist eine sprachunabhängige sehr einfache und schnelle Erstellung von Druckprogrammen möglich. Die Einarbeitungsphase ist dementsprechend kurz und nur ein minimales Training für das Bedienpersonal ist notwendig.
Der Drucker kann als Stand-alone-Gerät betrieben werden. Fiducials können am Touch-Screen-Display geteacht werden und übergeordnete Linienrechner sind nicht notwendig. Eine einfache Datensicherung über PCMCIA Card ist möglich.
Durch eine stufenlose Verstellmöglichkeit der Schablonenrahmenaufnahme ohne Einsatz von Werkzeugen und Adaptern sind verschiedenste Rahmenformate einsetzbar. Durch die Eingabe der Rahmengröße und Leiterplattengröße wird automatisch der Stopper positioniert.
Die verarbeitbaren Leiterplattengrößen beginnen bei 50 x 50 mm und enden bei 356 x 485 mm.
Bei der automatischen Schablonenreinigung wurde besonderer Wert auf den sparsamen Umgang mit Reinigungspapier gelegt. Im Vergleich zu konventionellen Systemen lässt sich der Verbrauch um 75 % reduzieren. Bei der Reinigung wird die Leiterplattenbreite durch den Cleaning Agent automatisch erfasst und entsprechend der Leiterplattengröße nur die notwendige Menge Reinigungsflüssigkeit und Reinigungspapier vorgesehen. Durch seine geringe Grundfläche und die Möglichkeit den Drucker ohne Einsatz von Linienrechnern zu betreiben, lässt sich der Drucker besonders leicht in Produktionslinien integrieren.
Als Optionen stehen verschiedenste Rakeltypen aus Kunststoff oder Metall zur Verfügung. Verschiedene Leiterplattenunterstützungen, eine Pumpe für Vakuumleiterplattenunterstützung und eine interne Temperatursteuerung runden die sehr gute Ausstattung ab.
Mit der GPX zeigt Fuji nun auch in diesem Segment des Produktionsprozesses wieder einmal eine neue, gelungene und zukunftsweisende Lösung auf. Die Flexibilität, Bedienerfreundlichkeit und das moderne Design in optischer Einheit zu den neuen Bestückkonzepten NXT und AIM wird vereint mit der idealen Kombination eines stabilen Prozessverlaufs und eines äußerst attraktiven Preis-Leistungsverhältnises.
EPP 418
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de