Paul Weaver, Vice President für Vertrieb und Marketing von OK International, Hampshire

Entwicklung erfordert Zusammenschluss

Paul Weaver
Anzeige
Im Rahmen der neuen Geschäftsstrategie zur Einführung seiner Produkte auf dem Weltmarkt gibt OK International die Vereinigung der Marken Metcal, Techon Systems und Impell unter dem Namen OK International bekannt. Paul Weaver erklärt der Redaktion die Gründe für diesen Schritt und nicht weniger, die Vorteile für den Kunden.

Was sind die „spezifischen Anforderungen“, die zu diesem Schritt geführt haben?

Mit dem Näherrücken des Stichtages zur bleifreien Fertigung und der weltweit zunehmenden Ausbreitung der Elektronikproduktion werden die OEMs und EMS ihre Fertigungsanlagen und Zulieferer neu bewerten. Kunden fordern kostengünstiges Equipment, Lieferung von Maschinen und Zubehör aus einer Hand sowie ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz. Mit dem Zusammenschluss von Metcal, Techon Systems und Impell unter einem Markennamen können wir all unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, die Herstellung, den Vertrieb, das Händlernetz und den Service auf das Ziel konzentrieren, ein vielfältigeres Produktsortiment für eine breitere Kundschaft bereitzustellen. Der Markenname OK International trägt auch dazu bei, den bestehenden und neuen Kunden die tatsächliche Bandbreite seiner Produkte und Geschäftsfelder nahe zu bringen.
Was sind die Vorteile für Kunden und Händler?
Der erste und sofort sichtbare Vorteil ist das bessere Preis-/Leistungsverhältnis unserer Produkte. Beispielsweise war Metcal ein spezialisierter Hersteller von technisch hochwertigen Ausrüstungen, angesiedelt in einem entsprechenden Hochpreissegment. Jetzt zusammen mit der SmartHeat-Technologie von Metcal und den Neuentwicklungen sowie der Fertigung von Großserien in kostengünstigen Produktionsstätten kann OK International sein Programm an Löt- und Rework-Systemen vergrößern, und gleichzeitig die Kostensenkung pro Produkt an den Kunden weitergeben. Die Qualität von Vertrieb, Anwendungsberatung und Service ist ebenfalls ein sofort wirkender Nutzen. In der Vergangenheit kam es durchaus vor, dass Kunden mit jeweils drei verschiedenen Ansprechpartnern im Vertrieb, Technik und Service zu tun hatten. Nun bietet das neu formierte Unternehmen einen effizienten „One-Stop-Shop“, ein einziger Anlaufpunkt aller Produktanforderungen für den Elektronik-Arbeitsplatz. Es ist wichtig zu wissen, dass das Re-Branding sich nicht nur auf das nach außen sichtbare Element, nämlich das Logo beschränkt, sondern eine neue langfristige Geschäftsstrategie einschließt, die sich auf die Verbesserung aller Belange des Kundenservice konzentriert.
Wie ist der aktuelle Stand ihres Forschungs- und Entwicklungsprogramms? Wann kann mit der Einführung neuer Produkte gerechnet werden?
Forschungs- und Entwicklungskapazitäten sind auf das Preis-/Leistungsverhältnis, die Qualität, Flexibilität und Leistungsparameter ausgerichtet. Auf die sich ändernden Marktbedürfnisse reagieren wir mit der Entwicklung flexibler Produkte, als Beispiel die Einführung neuer Schadstoffabsauganlagen für einzelne Arbeitsplätze. Im Rahmen eines Projektes für 100 einzelne Arbeitsplätze wurde die neue BVX-200 Schadstoffabsauganlage in nur drei Monaten demonstriert, verkauft und installiert. Gleichermaßen wurde mit dem DX-300 Dosiersystem ein weiterer Meilenstein gesetzt, der Preis eines programmierbaren Dosiersystems konnte um 50% gesenkt werden. Das nächste neue Produkt, das auf der Productronica 2005 vorgestellt werden soll, ist ein universelles Löt-, Entlöt- und Rework-System, die MFR-Serie, auf Basis der SmartHeat-Technologie für Großserienproduktion und für die Anforderungen des Reparaturmarktes entwickelt.
Wie lange wird es noch Service für die bestehenden Metcal-, Techon Systems- und Impell-Anlagen geben?
Der Übergang auf OK International ist für die nächsten 6 Monate geplant und endet mit Sicherheit zur Productronica, wo das neue Produktprogramm vorgestellt wird, das die Zukunft von OK International widerspiegelt. Für eine bestimmte Zeit danach wird der Kunde noch Produkte unter dem alten Namen erhalten, es werden aber auch Produkte auslaufen, die nicht den Merkmalen von OK International entsprechen. Unseren Kunden können wir versichern, dass das Re-Branding keine Auswirkungen auf den langfristigen Service und die Produktunterstützung haben wird. Wir werden auch weiterhin Ersatzteile und Zubehör für 5 Jahre nach Produktionseinstellung eines Produktes liefern.
Wie funktioniert das Konzept für Kunden mit weltweiten Niederlassungen und unterschiedlichen Anforderungen?
Mit den weltweiten Geschäftsaktivitäten wird das Produktprogramm ausgeweitet und vor Ort-Lösungen für die unterschiedlichen Anforderungen angeboten. Ein Beispiel ist das Lötsystem PS-800. Durch Produktionsverlagerung nach China wurde die PS-800 unter Berücksichtigung der besonderen lokalen Bedürfnisse entwickelt. Die Konstruktion ist für die Bedingungen einer Großserienfertigung mit manuellen Arbeitsplätzen für den Fernen Osten ausgelegt, und ist gleichwohl für kostenorientierte Fertigungen in Nordamerika und Europa interessant. Durch den größeren Produktbereich werden den Kunden weltweit Lösungen angeboten, die für die Anforderungen vor Ort hervorragend geeignet sind.
Wie erhält der Kunde die nötige technische Unterstützung, um eine bleifreie eine Produktion zu realisieren?
Eine Reihe von Informationen ist über bleifreie Reflow-Prozesse zur Verfügung gestellt worden, was leider über das manuelle Löten nicht gesagt werden kann. Daraufhin haben wir ein Versuchslabor für bleifreie Prozesse als Informationszentrum für Kunden eingerichtet. Unsere Webseite enthält ebenfalls ein Abschnitt über bleifreie Fertigung. Die Kunden wollen die Auswirkungen bleifreier Prozesse aus manuellem Löten und Nacharbeiten kennen lernen. Die SmartHeat-Technologie ist für bleifreies Löten geeignet. Aus diesem Grunde sind unseren Produkten zahlreiche Informationen beigefügt, mit deren Hilfe die Kunden ihre Möglichkeiten ausschöpfen können.
Wann werden die Kunden Nutzen aus den Vorteilen ziehen können?
Produkte mit dem neuen Markennamen werden bereits ausgeliefert, auch bietet die Productronica eine ausgezeichnetet Gelegenheit, sich mit dem gesamten Produktprogramm vertraut zu machen. Unsere Produktleistung muss eine ausgewogenen Kombination aus Kosten, Qualität, Liefertermin und Service sein.
Wir danken für das Gespräch!
EPP 414
Anzeige

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de