2. Fachforum zur fachgerechten Fertigung von Leuchtdioden

LED meets SMT

Anzeige
LED-Technik ist gefragter denn je, denn sie liefert helles Licht mit wenig Strom bei längerer Haltbarkeit. Die Umrüstung auf energiesparende Lampen ist nahezu überall erkennbar, Bund und Länder fördern mit verschiedenen Programmen die Umstellung auf LED. Auch große Unternehmen setzen in der Ausstattung ihrer Produkte verstärkt auf die kleinen Leuchtdioden, und effiziente LED-Scheinwerfer für Auto & Co. finden reißenden Absatz.

Doch woraus bestehen Leuchtdioden eigentlich und wie stellt man die teils winzigen Licht emittierenden Dioden her? Das wollen wir detailliert während unserem 2. Fachforum „LED meets SMT“ am Donnerstag, 24. Oktober 2019 beleuchten und beantworten. Tatsächlich ist die LED-Lampe schon über 50 Jahre alt und der ersten LED-Lampe ging die jahrzehntelange Entwicklung der Halbleiterphysik voraus. Erst als sich die Forschung von Zinksulfit hin zu den Halbleitern Galliumarsenid sowie Galliumphosphid verlagerte, entwickelte der Physiker Nick Holonyak 1962 auf dieser Grundlage die erste kommerzielle LED mit Marktreife. Diese vermochte jedoch nur rotes Licht zu emittieren und war noch sehr teuer.

Seither hat sich viel verändert und durch die Weiterentwicklung und sich ständig verbessernde Qualität der Halbleiter erreichen die heutigen LEDs immer mehr Lichtausbeute. Zudem arbeiten Forscher und Wissenschaftler ständig an der weiteren Effizienzverbesserung. Daraus resultierend muss sich die komplette Wertschöpfungskette zur Fertigung der Leuchtdioden weiterentwickeln. Unsere Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Osram Opti Semiconductors und den Partnern ASM Assembly Systems, Asscon, AT&S, Ersa, Heraeus, Koh Young, Viscom und Zestron hat in diesem Jahr den Fokus auf qualitätsorientierte Fertigungsverfahren zur LED-Herstellung. Erfahren Sie mehr über Advanced Process, was die Leiterplatte beitragen kann oder warum Legierungen wie Innolot und HT1 bei Hochtemperaturen bis 170 °C an Bedeutung gewinnen. Diskutiert werden auch das Schablonenlayout für komplexe LED-Bauformen, Präzisionsbestückung, die aktuellen Entwicklungen beim norm-konformen Reflowlöten und wie sich Dampfphasenlöten auf den Lebenszyklus der LED auswirkt. Abschließende Prüfstrategien sorgen für eine optimale Prozesskontrolle, korrekte Lumineszenz sowie Transparenz und erlaubt die Qualitätsbeurteilung von LED-Modulen in rauen Umgebungen. Finden Sie Antworten zu Ihren Fragen an einem Tag mit innovativen Vorträgen von Experten aus der Elektronikbranche, ergänzt durch eine Tabletop-Ausstellung sowie ausreichend Zeit für informative Gespräche und Networking.

www.epp-online.de/led-meets-smt/

Anzeige

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de