Startseite » Allgemein »

Nächste AOI-Systemgeneration für Post-Reflow

Allgemein
Nächste AOI-Systemgeneration für Post-Reflow

5.0.2
Anzeige
Teradyne hat mit der Optima 7300 die nächste Generation von automatischen optischen Inspektionssystemen für den Post-Reflow-Einsatz vorgestellt. Die Serie wurde konzipiert für die Fertigugnskontrolle von hochvolumigen oder hochkomplexen SMT-Baugruppen mit hoherPackungsdichte, hier sind hoher Durchsatz, Zuverlässigkeit und Genauigkeit wichtig. Das AOI-System offeriert momentan den höchsten Durchsatz in der Post-Reflow-Inspektion. Eine einzige Maschine kann in der Großserienfertigung komplexe, im Mehrfachnutzen gefertigten High- Density-Boards inspizieren und dabei die Ergebnisseim Takt der Fertigungslinie zur Verfügung stellen. Flaschenhals-Situationen sind nicht zu befürchten. EinSystem kann stündlich biszu 250 Motherboards prüfen, einschließlich Boardhandling und Diagnose (Taktzeit unter 15 s). Die Post-Reflow-Inspektion (nach Pastendruck und Löten) ist der optimale Fertigungsabschnitt, um die Bauteile und Lötstellen zu prüfen sowie die Baugruppe einem Pre-Screening zu unterziehen, bevor sie in den elektrischen Test gelangt. Durch Pre-Screening wird der Testervon vielen Fertigungsdefekten entlastet und kann höheren Durchsatz erreichen. Im allgemeinen ist die Post-Reflow-Inspektion in der Fertigung ein Flaschenhals. Das gilt insbesondere für die Inspektion der Großserien von hochkomplexen Baugruppen. Die Anwender müssen Flaschenhalssituationen nicht befürchten, das System stellt klar fest, welche Lötstelle oder welches Bauelement defekt ist – mit solchen Diagnosen sind eventuelle Reparaturen leichter vorzunehmen. Dem nachfolgenden In-Circuit-Test werden somit Baugruppen übergeben, die weitgehend frei von Fertigungsfehlern sind. Mit der Optima 7300 lassen sich Investitions- und Prüfkosten reduzieren, denn wegen der hohen Taktraten ist nur ein System nötig, wo früher mehrere Inspektionssysteme eingesetzt werden mußten. Aufnahme und Auswertung von Bilddaten sind in der Hälfte der Zeit gegen-über anderen AOI-Systemen erledigt. Die optimierte Belichtung reduziert drastisch die sonst unvermeidlichen, falschen Fehlermeldungen (Meldungen mit denen tadellose Bauelemente und Lötstellen irrtümlich defekt klassiert werden).

EPP 234
Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de