Allgemein

Partnerschaft für mehr Produktivität im PCB-Design

Anzeige
Altium Limited, ein Weltmarktführer im Bereich Smart System Design Automation und Anbieter von Lösungen für 3D-Leiterplattendesign (Altium Designer) sowie Embedded-Software-Entwicklung (Tasking), bietet Ingenieuren durch eine Partnerschaft mit Desktop EDA eine optimierte ECAD/MCAD Integration an. Die Desktop EDA Add-Ons, der Solidworks Modeler und verschiedene IDF Modeler sind ab sofort für Altium Designer verfügbar.

„Durch die Partnerschaft mit Desktop EDA bauen wir unsere führende Position als Anbieter eines nativen 3D PCB Systems weiter aus“, so Daniel Fernsebner, Director Technical Partnerships bei Altium. „Der Fokus der Desktop EDA Apps für Altium Designer liegt auf einer höheren Produktivität für Mechanik-Ingenieure bei der Arbeit mit PCB Designs.”
Die Erweiterungen und die entsprechenden Plug-Ins auf der Gegenseite bilden eine Brücke zwischen ECAD und MCAD. Durch die vollständige Synchronisation zwischen den Zielanwendungen wird die Produktivität enorm gesteigert. So werden z.B. sich wiederholende Aufgaben, wie der 3D Export von Baugruppen zur Bearbeitung im MCAD Werkzeug, eliminiert. Durch den direkten Datenaustausch zwischen Altium Designer und SolidWorks auf demselben Rechner entfällt die Notwendigkeit von Zwischenformaten. Engineering Change Orders (ECO) können in beide Richtungen direkt übertragen werden. Durch diesen Ansatz entfallen Probleme mit der Konvertierung von Daten, Zeit wird eingespart und es steht ein detaillierteres Modell der Leiterplatte zur Verfügung. Durch die Übertragung von Kupferlagen aus der Leiterplatte kann das Design in SolidWorks darüber hinaus als Grundlage für weitere Untersuchungen verwendet werden, z.B. für die thermische Simulation.
Die Desktop EDA IDF Modeler App für Altium Designer erlaubt Anwendern des nativem 3D PCB Design System, komplette 3D Modelle der Leiterplatte im Standardformat IDF zu importieren oder zu exportieren. Zusammen mit dem entsprechenden Desktop EDA Modeler auf der MCAD Seite stehen Werkzeuge zur Verfügung, mit denen Design Teams durch volle Synchronisation von Elementen inkl. Kupferlagen viel Zeit sparen. Die ergänzenden Plug-Ins sind verfügbar für Dassault SolidWorks, Autodesk Inventor und Siemens Solid Edge.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand.

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper.

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos.

productronica

Umfassende Informationen rund um productronica 2017.

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de