Allgemein

Prüfschrank mit autonomen Kammern

Anzeige
Der Prüfschrank TS 130 von Weiss Umwelttechnik hat zwei voneinander unabhängig geregelte Kammern, eine Warm- und eine Kaltkammer. Ein Hubkorb befördert das Prüfgut im Wechsel von einer in die andere Kammer. Ein Ausdehnungsbehälter verhindert die Vereisung des Verdampfers. Für lange Zykluszeiten gibt es eine Energiespar-Funktion: Sobald der Hubkorb die Prüfkammer wechselt, wird die „leere“ Prüfkammer nicht mehr temperiert. Ein großes Sichtfenster in der Prüfraumtür macht ein Beobachten des Prüflings in der Warmkammer einfach. Für die Datenübertragung gibt es zwei Schnittstellen. Durch die digitale Regel- und Steuereinheit wird ein optimaler Temperaturangleich des Prüfguts in der jeweiligen Prüfkammer erzielt. Die Bedienung erfolgt über ein Farb-Touch-Panel.

EPP 453
Anzeige

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de