Startseite » AOI & AXI »

Schrägblickinspektion für kurze Taktzeiten

AOI & AXI
Schrägblickinspektion für kurze Taktzeiten

Anzeige
Die Automatische Optische Inspektion (AOI) mit herkömmlichen orthogonalen Kameras stößt zunehmend an ihre Grenzen. Als Ergänzung zur Hauptkamera bietet jetzt Schneider & Koch, Bremen, die Möglichkeit, seine LaserVision Systeme mit einem Schrägblick-Modul auszurüsten, über das zusätzliche Bildinformationen generiert werden. So können auch verdeckte Lötstellen z.B. an PLCCs oder J-Leads sicher geprüft werden. Durch die hohe Auflösung (~12 µm) ist auch die seitliche Inspektion sehr kleiner Bauteile wie beispielsweise QFNs möglich. Die Systeme zeichnen sich vor allem durch kurze Taktzeiten aus. Grund hierfür ist die besonders kompakte Integration des Schrägblick-Moduls in die Systembeleuchtung, wodurch auf zusätzliche Verfahrpositionen verzichtet werden kann. Die hochwertige Optik sorgt zudem für eine außergewöhnlich gute Tiefenschärfe.

Das Schrägblick-Modul ist als Option für alle AOI-Systeme, vom Tischsystem bis hin zum großen Inline-System, verfügbar und nachrüstbar. Mit den kompakten AOI-Tischsystemen wird ein wirtschaftlicher Einstieg in das Thema AOI geboten, ohne dass Anwender bei Bedarf auf schräge Inspektion verzichten müssen. So können auch bereits kleinere Lose sicher mit modernsten Technologien geprüft werden. Mit LVInspect liefert das Unternehmen eine moderne, komplett überarbeitete Software für alle AOI-Systeme vom Typ LaserVision. Damit ist nicht nur die Umstellung auf Windows 7 erfolgt, mit dem bereits seit Mitte 2010 all diese Systeme ausgestattet werden, sondern auch der Funktionsumfang weiter ausgebaut worden. Neue Möglichkeiten für den Anwender ergeben sich unter anderem in der Offline-Programmierung. Hierzu gehört, dass nun auch offline alle relevanten Lichteinstellungen verfügbar und veränderbar sind. So besteht die Möglichkeit, die unter verschiedenen Beleuchtungssituationen entstandenen Testbilder offline in das Testprogramm einfließen zu lassen. Im Rahmen der Softwarepflege können auch bestehende Systeme ab Windows XP auf die Software aktualisiert werden. Die Applikationen der Anwender sind hier weiterhin mit bekannt hoher Performance lauffähig. Zudem ist das Tool voll kompatibel zur bisherigen LaserVision Software, so dass alle alten Prüfprogramme auch unter der neuen Software zuverlässig laufen.
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de