Interview mit Michael Pawellek zur Auszeichnung

Erfolg basiert auf Innovationsmanagement

eltroplan.jpg
Michael Pawellek ist stolz auf die neue Auszeichnung. Foto: Eltroplan
Anzeige

Dem im Jahr 1978 von Michael Pawellek gegründeten Unternehmen Eltroplan wurde mit dem Siegel TOP 100-Unternehmen die wichtigste Auszeichnung für innovative Mittelständler in Deutschland verliehen. Michael Pawellek erläuterte nach der Preisverleihung, worauf die erfolgreiche Entwicklung von Eltroplan zum TOP 100-Unternehmen basiert und was sein Unternehmen auszeichnet.

Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung TOP 100-Unternehmen. Was ist das Besondere an Eltroplan und was sind die Erfolgsfaktoren?

Danke. Wie bei der TOP 100 Bewertung sind auch für den Erfolg von Eltroplan nicht die einzelnen Faktoren ausschlaggebend sondern die Gesamtheit aller – das Ganze. Dabei ist aufgrund der Wechselwirkungen das Ganze weit mehr als die Summe der einzelnen Elemente. Es gilt, alles – nicht nur Organisation, Ressourcen und Prozesse – aufeinander abzustimmen und miteinander zielgerichtet weiterzuentwickeln. Neben der Unternehmenskultur muss vor allem auch das Klima passen.

Können Sie dies am Beispiel Innovationen verdeutlichen?

Innovationen entstehen, wenn hierfür das passende Umfeld vorhanden ist. Insbesondere ist dazu genug Freiraum nötig. Wenn man den Mitarbeitern vertraut, indem man nur die Ziele und den Rahmen vorgibt, sind sie besonders kreativ, so dass Innovationen entstehen.

Wie schaffen Sie es, Ihre Mitarbeiter zu motivieren?

Menschen spüren, wenn man sie wertschätzt und als Individuum wahrnimmt. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung, in der die Welt ja nur noch aus Nullen und Einsen zu bestehen scheint, erscheint mir das wesentlicher denn je. Wir unternehmen viel, um die Bindung unserer Mitarbeiter an die Firma weiter auszubauen. So haben wir beispielsweise ein Versorgungswerk für die betriebliche Altersvorsorge gegründet, das für die Mitarbeiter deutlich attraktiver ist als die übliche Versicherungslösung. Auch hierfür wurde Eltroplan in diesem Jahr ausgezeichnet.

Wie hat sich Ihre Führungs- und Innovationskultur entwickelt?

Wir haben vor mehr als zehn Jahren einige Projekte eines unserer Kunden übernommen. Dabei stellten wir auch ältere Kollegen bei uns ein, die zum Teil sogar schon im Vorruhestand waren. Sie sind trotzdem gern zu uns gekommen – einfach, weil ihnen das Arbeiten hier viel Spaß gemacht hat. Besonders hat ihnen gefallen, dass sie sich bei uns nicht gegängelt fühlten und nicht ständig Vorgaben abarbeiten mussten. Sie konnten sich entfalten und selbst Entscheidungen treffen. Durch diese Erfahrung ist mir bewusst geworden, dass man Menschen vertrauen muss. Freiheit und Vertrauen haben eine große Auswirkung, auch in Richtung Weiterentwicklung und Innovation. Außerdem ist beides wichtig für den Wissenstransfer: Diese älteren Mitarbeiter waren allesamt auch bereit, ihr Wissen an jüngere Kollegen weiterzugeben.

Ihr Unternehmen bietet den Kunden oft mehr, als sie erwarten. Wie erreichen Sie das?

Wir wollen unsere Kunden nicht nur zufriedenstellen, wir wollen sie regelrecht begeistern. Dabei setzen wir auf langfristige Partnerschaften mit ihnen. Unsere Mitarbeiter fragen die Wünsche der Auftraggeber nicht einfach nur ab, vielmehr machen sie sich frühzeitig Gedanken darüber, was jeder Einzelne braucht und wie das optimale Angebot für ihn aussehen kann. Wir gehen aktiv auf unsere Kunden zu und begeistern sie mit neuen Ideen und individuellen Lösungsansätzen.

Ihr Unternehmen entwickelt sich stetig weiter. Was tut sich hier aktuell?

Da tut sich gerade Einiges, u.a. Joint Venture, Gebäudeerweiterung und Einführung eines neuen ERP-Systems. In der Region um den Kaiserstuhl befassen sich mehrere Unternehmen mit Embedded Systems. Dies hat die Eltroplan Engineering GmbH genützt, mit zwei weiteren Unternehmen ein Joint Venture namens ARISTOS zu gründen. Damit hat das Unternehmen Zugang zu Kompetenzen, die über den Prototypenbau und die Serienfertigung elektronischer Baugruppen hinausgehen. Im Kooperationsverbund kann sie anspruchsvolle mechatronische Lösungen anbieten. Hinzu kommen deutlich erweiterte Kompetenzen in der Softwareentwicklung und im Design von logischen Schaltungen. So ist Eltroplan in der Lage, komplette Systeme für Kunden zu realisieren und umfassende Leistungen aus einer Hand anzubieten. Ein Beispiel hierfür sind Highspeed-Datenübertragungen für autonomes Fahren. Die Bauarbeiten für die Gebäudeerweiterung sind in vollem Gange. Im August ist Richtfest. Mit der Fertigstellung Anfang 2019 wird es deutlich mehr Fläche für das Engineering geben und die Produktion wird zum Sauberraum und papierlos werden. Mit dem neuen ERP-System wird die Digitalisierung weiter vorangetrieben und so weit mehr Daten als bisher in Echtzeit verfügbar sein. Dies wird die Reaktionszeiten weiter verkürzen.

Eine besondere Stärke Ihres Unternehmens liegt auf dem Gebiet Engineering. Woran liegt das?

Das reicht bis zum Ursprung von Eltroplan zurück. Schon damals wurden nicht einfache Layouts erstellt, für die ein Technischer Zeichner ausreicht, sondern anspruchsvolle, die ohne Engineering nicht realisiert werden können. Die Engineering-Kultur wurde und wird vom Unternehmen entsprechend der Technologie-Fortschritte weiterentwickelt. Und Eltroplan setzt dabei konsequent auf technologischen Vorsprung. Heute kann das Unternehmen bis hin zur kompletten Geräte- und Systementwicklung alles anbieten.

Kommen wir nochmals auf das Innovationsmanagement zurück Was ist hier die besondere Stärke von Eltroplan?

Unsere Stärke liegt eindeutig in der Open Innovation. Denn Ziel der Innovationsanstrengungen ist: Der Kunde soll nicht nur zufriedengestellt, er soll begeistert werden. Um dies zu erreichen, greifen wir einzigartige Themen auf, bei denen wir die neuesten Technologien einsetzen. Dabei konzentriert sich Eltroplan als Open Innovation-Verbund gezielt auf bestimmte Nischen und Branchen und arbeitet eng mit den Kunden zusammen. Denn nur, wenn man sich gegenseitig kennt, kann man auch gemeinsam innovativ und erfolgreich sein.

Danke für das informative Gespräch und weiterhin viel Erfolg!

www.eltroplan-engineering.com

Anzeige

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de