Startseite » Events & Termine »

Im Mittelpunkt steht die Vernetzung

electronica 2018 mit neuem Format
Im Mittelpunkt steht die Vernetzung

Das Motto der diesjährigen electronica vom 13. bis 16. November 2018 lautet „Connecting everything – smart, safe & secure“. Erstmals werden 17 Hallen (vormals 13 Hallen) mit einer Gesamtfläche von 180.000 m² belegt und Änderungen in der Hallenaufteilung vorgenommen. Im Mittelpunkt steht die Vernetzung in fast allen Bereichen. Auch wird die Semicon Europa das erste Mal gemeinsam mit der electronica statt finden.

Als Treffpunkt der Elektronikbranche spiegelt die Veranstaltung Themen wider, die gerade aktuell sind, wie unter anderem Automotive; Medizinelektronik, Wireless, Embedded Systems sowie Cyber Security.

Elektronik zum Anfassen

In Halle C6 stellt das neue Format electronica Experience besonders die Vernetzung von Ausstellern, Schülern, Studenten und Fachbesuchern in den Mittelpunkt. An allen vier Messetagen ermöglichen Applikationen, Live-Demos sowie eine Jobbörse Einblicke in die Welt der Elektronik und ihre Berufsbilder.

Einer aktuellen Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft zufolge fehlen derzeit 440.000 Fachkräfte in Deutschland. Allein bei den Elektroingenieuren wird der Bedarf im Jahr 2030 bei rund 100.000 offenen Stellen liegen. Das ergab eine Prognose des Verbands der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE). Dem gegenüber stehen 9.000 Absolventen pro Jahr bei rückläufigen Studienanfängerzahlen.

Um Schüler, Studenten und Fachbesuchern die Vielseitigkeit der Elektronikbranche zu zeigen, hat die Messe München das Format electronica Experience entwickelt. Unterschiedliche Elemente in der Halle C6 vermitteln neben Inspiration auch den Erlebnisfaktor Elektronik.

Zu den Highlights zählen die Live-Demonstrationen der Aussteller. Welche Möglichkeiten Elektronik bietet, zeigen Unternehmen unter anderem anhand von einem Roboter Ballett, Virtual Reality Brillen und e-Skateboards in der Demo-Area in Halle C6.

Top-Vorträge auf der Discovery Stage

Im Zentrum der electronica Experience steht die Discovery Stage. Neben Vorträgen und Diskussionsrunden zu Themen wie IOTA/Tangle, Bitcoin und Block Chain oder Künstliche Intelligenz erwarten die Besucher weitere Programm Highlights. Am Dienstag, 13. November, um 9.30 Uhr, wird Jeremy Rifkin die electronica mit einer Keynote eröffnen. Darin stellt Rifkin unter anderem seine Theorie des Internet of Things (IoT) dar. Dieses umfasst aus seiner Sicht drei Ebenen: Energie, Kommunikation und Logistik. Im sogenannten „Energie-Internet“ werden Privathaushalte durch Smart-Grid Technologien zu Mikrokraftwerken, welche Strom in das Netz einspeisen.

Ein weiteres Element stellt das viertägige Developer Event Impact – Design for a Cause dar. In Zusammenarbeit mit den Ingenieur Communities Hackster und Element14 sowie dem Unternehmen Avnet hat die Messe München ein Konferenzkonzept mit Lounge Atmosphäre entwickelt. In diesem Rahmen diskutieren Sprecher und Besucher in Tutorials und Panel Diskussionen verschiedene Themen wie Home Automation, Open Internet oder Robotik. Höhepunkt wird der Vortrag von Mick Ebeling am Donnerstag, 15. November sein.

Der Gründer von „Not Impossible Labs“ stellt unter anderem Entwicklungen wie den Eye-Writer vor, der es ALS-Patienten erlaubt, mit den Augen zu zeichnen.

Karrieremöglichkeiten in der Elektronikbranche

Die Job Area „e-Careers“ in Halle C6 rundet das vielseitige Angebot der electronica Experience ab. Der Karrierebereich umfasst neben einer Jobbörse auch professionelle Checks von Lebensläufen sowie Informationen zu Entwicklungsmöglichkeiten in der Elektronikbranche.

Welche Trends es rund um Blockchain und smarte Elektronik heute schon gibt und wie sich die smarte Welt entwickelt, zeigen über 3.000 Aussteller aus mehr als 50 Ländern vom 13. bis 16. November auf der electronica 2018 in München. Dr. Klaus Holthausen wird am Mittwoch, 14. November, sowohl eine Keynote zum Thema Blockchain halten als auch an einer Diskussionsrunde über Bitcoin & Tangle/IOTA teilnehmen.

www.electronica.de



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de