Startseite » News »

Sick und MVTec vertiefen strategische Partnerschaft

Sensorik und industrielle Bildverarbeitung aus einer Hand
Sick und MVTec vertiefen Partnerschaft

sickmvtech.png
Dr. Martin Schenk, Senior Vice President Product Management bei Sick (rechts), und MVTec-Geschäftsführer Dr. Olaf Munkelt nach der Vertragsunterzeichnung auf der SPS IPC Drives in Nürnberg Bild: MVTec

Die Sick AG, Waldkirch, und die MVTec Software GmbH aus München vertiefen ihre strategische Zusammenarbeit. Den entsprechenden Vertrag haben Dr. Martin Schenk, Senior Vice President Product Management bei Sick, und MVTec-Geschäftsführer Dr. Olaf Munkelt jetzt auf der Fachmesse SPS IPC Drives in Nürnberg unterzeichnet.

Ab sofort sind die Automatisierungslösungen von Sick auch mit Algorithmen von MVTec Halcon, der Standardsoftware für die industrielle Bildverarbeitung, auf Embedded- und PC-Systemen erhältlich. „Mit der nun geschlossenen, engeren strategischen Zusammenarbeit bringen wir die Stärken der beiden Welten Sensorik und Machine Vision noch enger zusammen“, erklärt Dr. Olaf Munkelt.

Durch Zusammenarbeit gemeinsame Stärken nutzen

Die Integration von MVTec Halcon in das Programmier-Eco-System von Sick soll die Antwort auf die gestiegenen Anforderungen der Automatisierungsbranche hinsichtlich Flexibilität und Leistungsumfang liefern. „Durch die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit können wir Stärken nutzen und noch schneller Lösungen präsentieren, die mehr Transparenz und Qualität erzeugen. Die strategische Weiterentwicklung unserer Inspector-P-Serie und Sensor-Integration-Machine-Familie sowie unseres umfangreichen Kameraportfolios erlaubt es uns, noch flexibler auf die Kundenbedürfnisse zu reagieren“, sagt Dr. Martin Schenk. „Weiterhin können unsere OEMs und Integratoren an den umfangreichen Entwicklungen von Halcon teilhaben.“

Machine Vision erschließt neue Industrien und Anwendungen

Bereits seit dem Jahr 2015 arbeiten die beiden Unternehmen mit dem Ziel zusammen, die technologischen Entwicklungen der Automatisierungsbranche durch das Einbringen der eigenen Stärken gemeinsam weiter voranzutreiben. „Durch die Kombination von klassischen Methoden der Bildverarbeitung und neuen Deep-Learning-Technologien verleiht die industrielle Bildverarbeitung der gesamten Automatisierungsbranche einen technologischen Schub“, betont Dr. Munkelt. „Dazu tragen auch immer leistungsfähigere Embedded-Systeme bei.“ Machine Vision werde so mehr und mehr zum Auge der Produktion.

Mit Halcon bietet MVTec eine Software, die speziell auf Industrie-PCs sowie Embedded-Geräte wie Sensoren zugeschnitten ist. Sie unterstützt die alle relevanten Schnittstellen und ermöglicht so innerhalb der Embedded-Geräte eine schnelle Implementierung und hohe Kompatibilität. Anwender haben dadurch mehr Möglichkeiten bei der Auswahl geeigneter Betriebssysteme, Architekturen und Kameramodelle für ihre Lösungen. (jk)

www.sick.com/de

www.mvtec.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de