Startseite » SMT Nürnberg »

Dampfphasenlöten für Kleinserien und Prototyping

Tischgerät mit hohem Bedienkomfort
Dampfphasenlöten für Kleinserien und Prototyping von Paggen

Dampfphasenlöten zur Fertigung von Baugruppen
Die Vapor Phase One wird auf dem Messe-Stand von Paggen auf der smtconnect 2022 in Halle 4-Stand 144 gezeigt Bild: Paggen

Das Dampfphasenlöten gilt als das effektivste Verfahren zum Löten von SMD-Baugruppen, da es in inerter Umgebung ein Überhitzen der Baugruppe ausschließt und durch die hohe Energiedichte bei der Wärmeübertragung auch die Energiekosten senkt. Es hat sich überall dort durchgesetzt, wo es gilt große Massen, oder besonders kritische Bauteile, wie z.B. LEDs zuverlässig und schonend zu löten.

Mit der Vapor Phase One bietet Paggen ein Tischgerät von hohem Bedienkomfort, welches auch Entwickler, Schulen, Startups und Fertiger von Kleinserien in die Lage versetzt, die Vorteile des Kondensationslötens effektiv und preiswert für sich zu nutzen. Das kompakte Gerät bietet Anwendern eine hohe Flexibilität bei der Implementierung von Lötprofilen. Selbst hochdynamische Lötprofile sind dank leistungsstarker Lüfter und einem höhen­verstell­baren Leiterplattenträger zuverlässig steuerbar.

Der Touchscreen der Vapor Phase One sorgt für eine klare, intuitive Bedienung. Der Deckel zur Prozesskammer hebt sich automatisch und erleichtert dadurch das Platzieren einer Leiterplatte. Ist die bestückte Platine auf dem Lift deponiert und der Lötprozess gestartet, verläuft der Vorgang vollautomatisch. Über das Display kann das verwendete Temperaturprofil, wie auch die real erreichte Temperatur in einem gemeinsamen Diagramm in Echtzeit verfolgt werden. Die Temperatur wird auf 2-3°C genau geregelt, um dem vorgegebenen Profil zu folgen. Zusätzlich zur Anzeige der Echtzeit-Temperaturdaten am Bildschirm, bietet das System ein Sichtfenster mit Innenbeleuchtung, durch das die Prozesskammer einsehbar ist.

Das sparsame Gerät wiegt nur 22 kg, kommt mit einer Leistungsaufnahme von 1.1 kWh aus und benötigt nur 0,49 ml Galden pro Lötgang. Die integrierte Wasserkühlung wird von 4 Lüftern stabil gehalten, so dass kein eigener Wasseranschluss nötig ist. Die Vapor Phase One kann individuelle Lötprofile über eine SD-Karte importieren. Anhand dieser Profile werden Heizleistung und Liftposition an unterschiedliche Lotpasten und Leiterplattentechnologien angepasst. Ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis und die hohe Prozesssicherheit sprechen für den Einsatz beim Prototyping, wo meist bereits der erste Versuch sitzen muss.

SMTconnect, Stand 4-144

www.paggen.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de