Startseite » SMT Nürnberg »

Flying-Probe-Inspektion für mehr Qualität

Beidseitige Prüfung bestückter Leiterplatten
Flying-Probe-Inspektion von Seica für mehr Qualität

Flying-Probe-Inspektion von Seica für mehr Qualität
Pilot VX ist die jüngste Ergänzung der Pilot Next Serie und stellt den neuen Goldstandard für Flying-Probe-Testlösungen dar Bild: Seica

Seica präsentiert zur SMTconnect die neuesten und modernsten Testlösungen. So ist die ausgestellte Plattform Pilot VX die jüngste Ergänzung der Pilot Next Serie des Unternehmens und stellt den neuen Goldstandard für Flying-Probe-Testlösungen dar. Das System verfügt über eine Vielzahl neuer Hardware- und Softwarefunktionen, die alle darauf abzielen, die grundlegenden Anforderungen der Hersteller elektronischer Baugruppen zu erfüllen, die ihre Investitionen optimieren wollen. Zeit ist ein Kostenfaktor und die hochmoderne mechanische Konstruktion sowie Bewegungssteuerung ermöglicht eine Verkürzung der Prüfzeit um bis zu 50 %. System Pilot VX verfügt über 12 Multifunktions-Prüfköpfe, die bis zu 44 Punkte gleichzeitig kontaktieren können, über technologisch hoch entwickelte Messhardware und neue mikrowellenbasierte Messverfahren. Das optimierte VIVA-Softwaremanagement realisiert die Parallelisierung verschiedener Testtypen und spart so noch mehr Zeit. Intelligente Analysefunktionen und Algorithmen, die auf den Prinzipien künstlicher Intelligenz basieren, können den Testablauf während der Laufzeit automatisch optimieren, wobei die Testabdeckungsgrade aufrechterhalten werden.

Der Flying-Prober kann beidseitig voll bestückte Leiterplatten prüfen. Die Testmöglichkeiten umfassen u. a. Bauteile, die programmiert werden müssen, elektrisch und optisch zu prüfende LEDs sowie flexible Schaltungen und sehr kleine und sehr große Leiterplatten mit sehr kleinen und sehr großen Bauteilen usw. Kurz gesagt, Pilot VX ist ein flexibles, konfigurierbares Testsystem mit einem unübertroffenen Satz technologisch modernster Werkzeuge, die in der Lage sind, die Testlösungen zu liefern, die für die enorme Vielfalt moderner Elektronik erforderlich sind. Um die mechanischen Herausforderungen bei der Prüfung extrem miniaturisierter Schaltkreise in verschiedensten elektronischen Produkten zu meistern und sehr kleine elektrische Werte zuverlässig zu messen, ist hohe Präzision ein absolutes Muss. Mit einer Positioniergenauigkeit von +/- 10 µm kann das System 20 µm große Pads antasten, Werte wie 0,05 pF Kapazität oder 100 µOhm Widerstand messen und mit einer minimalen Spotgröße von 200 µm kann das integrierte Laser-Inspektionstool sogar 01005-SMDs auf Anwesenheit/Abwesenheit prüfen.

Das System ist nicht nur in der Lage, die Prüfdaten zu speichern, sondern auch die Daten über den von den Prüfspitzen auf jeden Punkt der zu prüfenden Leiterplatte ausgeübten mechanischen Druck zu erfassen und zu speichern, so dass diese Prozessdaten für visuelle, grafische und statistische Analysen zur Verfügung stehen. Die Software von Seica bietet einen umfassenden Einblick in den Prüfprozess und ermöglicht eine vollständige Rückverfolgbarkeit, sodass die Qualität des Produkts zertifiziert und die Ausbeute verbessert werden können, indem die Analyse der gefundenen Fehler zur Diagnose von Problemen im vorgelagerten Fertigungsprozess genutzt werden kann.

Die Seica Asset Manager (SAM) Software-Suite ist eine konfigurierbare Plattform, die grundlegende Funktionen wie die Verbindung eines Testsystems mit dem MES des Werks ausführen kann, aber auch das Potenzial hat, alle Anlagen in einer robotergestützten Linie gemäß dem MQTT (Message Queuing Telemetry Transport) Broker IIOT-Standard zu überwachen, die dann auf einem entfernten PC, Tablet oder Mobilgerät über die anpassbare Dashboard Application beobachtet werden können.

Besucher des Messestands auf der SMTconnect 2022 werden zudem das Testsystem Compact Digital XL sehen. Ausgestattet mit einem Vakuum-Adapter, der für das manuelle oder automatische Be- und Entladen der Prüflinge ausgelegt ist, stellt das Compact Digital System eine konfigurierbare, umfassende Testlösung dar – von MDA/ICT bis hin zu vollständigen Funktionstests komplexer digitaler Boards, Boundary Scan Test und On-Board-Programmierung. Wie alle Lösungen des Unternehmens basiert es auf der VIP-Plattform (Viva Integrated Platform) und umfasst die technologisch fortschrittlichen Hardware- und Softwarefunktionen in einer vollständig integrierten, benutzerfreundlichen Umgebung, welche die von den Elektronik-Herstellern geforderten hohen Testleistungen ermöglichen. Die 64-Bit-Software VIVA Next> von Seica bietet ein komplettes Set von Dienstprogrammen und Werkzeugen, die speziell für die einfache Verwaltung aller Testaspekte entwickelt wurden, sowie ein Teststudio, das es dem Benutzer ermöglicht, funktionale Testsequenzen mit derjenigen Software zu entwickeln, die ihm am besten vertraut ist (z. B. VIVA VL, VIVA Quicktest, VIVA Flylab, TestStand, Labview, MS Excel oder Python).

VIVA NEXT bietet eine intelligente Integration mit allen Aspekten der Fertigungsprozesse des Kunden – Datenerfassung, Rückverfolgbarkeit, Interaktion mit MES, Reparaturvorgänge – und alle Systeme der Serie Next> haben die industrielle Überwachungslösung von Canavisia an Bord. Sie bietet die Möglichkeit der Fernüberwachung des Stromverbrauchs und der Versorgungsspannungen, der Netzversorgung, der Temperatur, der Lichtindikatoren und anderer Parameter, die hilfreich sind, um den korrekten Betrieb anzuzeigen, Informationen für die vorausschauende Wartung zu liefern und ganz allgemein die Systeme mit den heutigen Standards der Industrie 4.0 kompatibel zu machen. Dashboard und die APP des Systems bieten eine Echtzeit-Ansicht der angeschlossenen Ressourcen sowie statistische Berichte. Die Lösungen sind mit den üblichen Protokollen und gängiger Managementsoftware kompatibel, um eine einfache Integration in bestehende Infrastrukturen zu gewährleisten.

SMTconnect, Stand A4.139

www.seica.com | www.canavisia.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de