Startseite » Technik » Applikationsbeschreibungen »

Allrounder unter sich

Lötspitzenserien für fachgerechte Prozesse
Allrounder unter sich

Anzeige
Ersa Lötspitzen der Serien 832 und 842 können mit vielen unterschiedlichen Lötwerkzeugen eingesetzt werden. Für jeden Anwender und für jede Lötaufgabe ist das Richtige dabei.

Jörg Nolte, Produktmanager Lötwerkzeuge, Rework- und Inspektionssysteme Ersa GmbH

Die Ersa Lötspitzen der Serien 832 / 842 sind die Allrounder unter den Lötspitzen. Sie sind weltweit verbreitet und leisten seit vielen Jahren gute Dienste bei tausenden Anwendern. Während der Einführung bleifreier Lote wurden fast alle Typen auf „LF“ (leadfree) umgestellt. Die zuverlässigen Ersadur Spitzen wurden durch eine nochmals verbesserte Beschichtung für den Langzeiteinsatz mit bleifreien Loten fit gemacht: Je nach Anwendung und Spitzentyp können mit einer Spitze 30.000 Lötstellen und mehr hergestellt werden.
Nahezu 50 verschiedene Standard-Ausführungen in Meißel-Form, bleistiftspitz, angeschrägt, abgewinkelt, in Messer-Form oder als Hohlkehl-Version bieten ein breites Spektrum für alle SMT und THT Lötanwendungen, sowie Lötarbeiten an Litzen und Drähten.
Einer der unschlagbaren Vorteile dieser Lötspitzen ist, dass sie auf vielen Ersa Lötwerkzeugen betrieben werden können. Sie passen auf einen ungeregelten 20 W Netzlötkolben ebenso wie auf geregelte Netzlötkolben oder die schnelle Lötpistole Multi-Sprint (75 W), bis hin zu geregelten Stationslötkolben mit bis zu 80 W Leistung.
832: schlank und fein – 842: kompakt und kräftig – Unterschiede in den Spitzenserien
Die Serie 832 beginnt mit der bleistiftspitzen 0,4 mm Feinlötspitze (0832UDLF/SB) für sehr feine Lötarbeiten und reicht bis zu einer angeschrägten Spitze, 17 mm, Winkel 35 ° (0832MDLF/SB). Die Lötspitzen dieser Serie wurden auf beste Energieübertragung bei gleichzeitig schlanker Bauform optimiert. Diese schlanke Bauform erlaubt es, die Lötstelle während des Lötens zu beobachten. In dieser Spitzenserie finden sich einige verlängerte Typen (Zusatz „L“), um schwer zugängliche Lötstellen gut erreichen zu können.
Die Serie 842 ist für Anwendungen mit erhöhtem Wärmebedarf ausgelegt. Die feinste Spitze ist zwar ebenfalls bleistiftspitz 0,4 mm (0842UDLF/SB), diese Spitze ist aber massiver ausgeführt und bietet so einen größeren thermischen Energiespeicher. Dieser macht sich besonders bei massereichen, anspruchsvollen Lötarbeiten positiv bemerkbar. Wird beim Löten also mehr Wärme benötigt und ist ausreichend Platz vorhanden, empfiehlt sich die Serie 842.
Faktencheck: Vorteile der 832 / 842 Spitzen im Überblick
  • Lötspitzen beider Serien passen auf mehr als 10 verschiedene Ersa Lötwerkzeuge
  • Kostengünstige Lötspitzen
  • Ersadur beschichtete Spitzen mit langer Lebensdauer, geeignet für bleifreies Löten
  • Geringe Folgekosten – Spitzen vom Heizkörper getrennt – nur die verschlissenen Spitzen müssen ersetzt werden
  • Geringe Lagerkosten – es müssen, auch wenn verschiedene Werkzeuge benutzt werden, nur Spitzen der Serien 832 und 842 vorgehalten werden
  • Gewusst wie…!
  • Die Auswahl der richtigen Lötspitze ist entscheidend für das Lötergebnis. Ist die Spitze zu klein, kann die benötigte Lötenergie nicht übertragen werden, ist die Spitze zu groß besteht die Gefahr der Beschädigung von Lötstelle oder Substrat.
Daher ist es wichtig, dass Ersa seinen Anwendern ein breites Sortiment an Lötwerkzeugen und dazu passenden Spitzen bietet. So kann jede Lötaufgabe mit dem dafür am besten geeigneten Werkzeug bearbeitet werden. Das Aufsetzen der für die Anwendung richtigen Lötspitze ist denkbar einfach: Die Haltefeder wird an der Lötspitze ausgehängt, die Spitze vom Lötwerkzeug gezogen (in heißem Zustand mit einem geeigneten Spitzenwechselwerkzeug). Anschließend wird die neue Spitze aufgesetzt und mit der Feder fixiert.Erste Einblicke in die Welt des Lötens und das Programm bietet die Ersa Lötfibel. Sie kann im Internet als PDF heruntergeladen, oder beim Unternehmen als Broschüre angefordert werden.
Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de