Startseite » Technik »

Präzise Bewegung bei der Tauchverzinnung

Zusammenspiel Löttechnik und Handlingsysteme für Lötaufgaben
Präzise Bewegung bei der Tauchverzinnung

Die vielfältigen Aufgabenstellungen der Kunden bewegen Zevatron Löttechnik GmbH, bewährte Maschinen weiter zu entwickeln und sie gemäß den individuellen Anforderungen durch optionale Ausstattungen sinnvoll zu ergänzen.

Die Tauchlötmaschinen und Handlingsysteme des Unternehmens werden zum Tauchlöten (Diptinning) eingesetzt. Mehrachsverfahrsysteme garantieren die exakte Positionierung, Tauchtiefe und Verweilzeit von Bauteilen oder Leiterplatten über dem Fluxer oder Lötbad. Vor jedem Eintauchen wird die Lötbadoberfläche detektiert und ein gleichbleibend konstantes Tauchergebnis sichergestellt. Bewährte Abstreifsysteme sorgen für stets saubere Lotoberfläche unmittelbar vor dem Eintauchen. Zevatron bietet Lötmaschinen und Lötbäder für jede Aufgabe und Größe. Alle Produkte sind für den Dauereinsatz mit bleifreiem Lot bestens geeignet.

Verzinnungsaufgaben mit unterschiedlichen Faktoren

Einerseits bestimmen Legierung und Temperatur des Lotes und andererseits das Flussmittel das Ergebnis. Jedoch ist immer die exakte Reproduzierbarkeit der Parameter „Eintauchen“ und „Verweilen“ im Flussmittel und im Lot entscheidend für beste Lötergebnisse. Somit ist eine wiederholgenaue Positionierung der Bauteile ausschlaggebend für das Resultat des gesamten Lötprozesses.
Das Unternehmen bietet neben den unterschiedlichen Lötbädern auch Lotpumpsystemen für den Hochtemperaturbereich, welche zum Verzinnen von bedrahteten Bauelementen bzw. Kontaktieren von verschiedenen Wickelgütern (lackierte Drähte an Spulen, Transformatoren u. ä.) bei Temperaturen bis 500 °C eingesetzt werden. Auch als Reparaturstation für bedrahtete vielpolige Bauelemente bis 300 °C leisten die Tauchlötmaschinen und selektiven Wellenlötmaschinen sehr präzise Arbeit. Höchste Qualität im Lötprozess garantieren individuell auf Kundenwunsch abgestimmte programmierbare Steuerungen sowie exakte Mehrachsverfahrsysteme für die Bewegungen vertikal, horizontal und axial. Diese SPS-gesteuerten Abläufe und das Handling über 6-Achs-Roboter gehören mittlerweile zum Standard des Unternehmens, ebenso die Zuführsysteme mit Zu- und Abtransport von Bauteilen und Baugruppen. Die langzeitbeständigen Lötbäder sind für den Einsatz von bleifreien Legierungen bestens geeignet, hervorzuheben sind die laufruhigen Wellen und Lotpumpsysteme, sowie die kompakte Steuerung im Gehäuse. Zusätzlich kann die gesamte Oberfläche mit einer Schutzgasabdeckung ausgestattet werden, welche die entsprechenden Dämpfe von dem Bediener wegleitet.

Für optimale Ergebnisse im Lötprozess empfiehlt das Untrnehmen sein halogenfreies Flussmittel der ZS-Reihe mit sehr guter Beizwirkung und der rückstandsfreien Type ZI 2000 clean.

productronica, Stand A4.370

www.zevatron.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de