Startseite » Technik » Produktneuheiten »

Smarte Lagerlösungen von Inovaxe statt Paternoster-Regale

Smarte Lagerlösungen statt Paternoster-Regale
Chaotisches Lagerprinzip vermeidet Chaos im SMD-Lager

Anzeige

Um Bauteilrollen mit Größen von 7 Zoll bis hin zu 15 Zoll sowie feuchtigkeitsempfindliche Bauteile ideal zu lagern und einen schnellen Materialzugriff zu ermöglichen, hat die steute Technologies GmbH & Co. KG in Lagerlösungen von Inovaxe investiert: mit drei Regalsystemen und einem Trockenschrank optimiert der Hersteller von Schaltgeräten und Sensoren in Ostwestfalen seine Lagerhaltung.

Mit der Investition in Lagerlösungen setzt das Unternehmen auf ein chaotisches Lagerprinzip, um Chaos im SMD-Lager zu vermeiden: „Bisher haben wir ausschließlich mit Paternoster-Regalen gearbeitet“, erzählt Spiro Andriotis, Abteilungsleiter bei steute Technologies, „problematisch bei dieser Lösung war, dass Material leicht falsch eingeordnet werden konnte.“ Dieses Problem gehört mit den neuen Lagersystemen der Vergangenheit an. Durch das chaotische Lagerprinzip müssen Gebinde mit gleichen Bauteilen nicht nebeneinander gelagert werden; die Stellplätze können so voll ausgelastet werden.

Nicht nur bei Einlagerung, auch bei Materialentnahme sind Fehler nun praktisch ausgeschlossen: Die Systeme geben die Gebinde in der Reihenfolge der Bestückung aus und leiten den Bediener dabei über Lichtsignale an. Bei Griff nach der falschen Rolle wird über visuelle und akustische Signale hingewiesen. Linienstillstände aufgrund fehlender Bauteile oder Fehlbestückungen wird so vorgebeugt.

„Während der Entscheidungsfindung haben wir schnell gemerkt, dass der Materialzugriff bei diesen Regalen viel schneller erfolgt als beispielsweise bei SMD-Towern. Das hat uns von den Systemen überzeugt“, so Spiro Andriotis. Von der Investition erwarte er sich von daher vor allem eine drastische Reduzierung der Rüstzeiten, insbesondere bei der Kommissionierung ganzer Aufträge. Weitere Kriterien, die von den Inovaxe-Lösungen überzeugten, waren die geringe Stellfläche der Systeme, sowie die Möglichkeit, feuchtigkeitsempfindliche Bauteile auch ohne Vakuumbeutel im Trockenschrank einzulagern.

Wie die 3D AOI und SPI-Systeme von Koh Young, die seit 2016 die Qualität bei steute sichern, werden auch die Lagerlösungen technisch von der SmartRep GmbH betreut. Spiro Andriotis fühlt sich in Sachen Support gut aufgehoben: „Mit dem Service durch die SmartRep GmbH sind wir sehr zufrieden. Über die Jahre ist eine starke Partnerschaft entstanden.“

„Wir freuen uns, nun auch im Bereich Lagerlösungen mit der steute Technologies zusammenzuarbeiten“, sagt Geschäftsführer Andreas Keller, „die neuen Lösungen verschaffen dem Unternehmen langfristige Vorteile, die über die Lagerhaltung hinausgehen.“ Mit der Investition habe der Hersteller von Schaltgeräten und Sensoren nicht nur sein Lager, sondern auch den Materialzufluss zum Bestücker optimiert.

www.smartrep.de; www.steute.de

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de