Startseite » Technik » Produktneuheiten »

Verguss von Miniatur-Steckverbinder durch Viscotec

Verguss von Miniatur-Steckverbinder
Hochpräzise Dosierung für absolute Prozesssicherheit

Anzeige

Miniatur-Steckverbinder müssen absolut zuverlässig und kontaktsicher sein. Für den Verguss von Miniatur-Steckverbindern sind zweikomponentige Vergussmassen wie PU, Epoxy oder Silikone besonders geeignet. Sie überzeugen vor allem durch ihr breites Anwendungsspektrum.

Zunehmende Miniaturisierung von Leistungselektronik und verbesserte Sensortechnologien erhöhen die Anforderungen an das Dosierequipment, z. B. in Hinblick auf wiederholgenaue Dosierungen kleinster Mengen: Gefordert werden kurze Zykluszeiten bei gleichzeitig höchster Präzision. preeflow Dispenser sind für Dosierdrücke von bis zu 40 bar ausgelegt – höhere Volumenströme sind damit prozesssicher umsetzbar.

Kleinste Dosiermengen für den Verguss

Für den Verguss von Miniatur-Steckverbindern werden eco-DUO Dispenser verwendet. Sie eignen sich je nach Größe für kleinste Mengen ab 5 µl bis hin zu höheren Volumenströmen von bis zu 32 ml/min. Perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten in den Dispensern sorgen für höchste chemische Beständigkeit. Eine präzise Ansteuerung durch die Steuerungseinheit EC200-DUO macht den Vergussprozess komplett.

Dank der Exzenterschnecken-Technologie, auf der die Produkte basieren, ist eine wiederholgenaue, präzise und prozesssichere Dosierung garantiert. Vor allem bei 2K Anwendungen ergibt sich durch diese Technologie eine jederzeit volumetrische Vermischung der beiden Komponenten. Das ist wichtig, denn die vom Klebstoffhersteller vorgegebenen Mischungsverhältnisse müssen kontinuierlich eingehalten werden, um eine fehlerfreie Aushärtung zu gewährleisten.

Vielfältige Einsatzgebiete für die Dispenser

Die Anwendungsgebiete für die Dispenser sind vielfältig: Ein typisches Beispiel ist der Steckverbinder-Verguss im Automotive-Bereich. Der Einsatzort im Motorraum verlangt extreme Anforderungen an Dichtheit, Ölbeständigkeit und Temperaturbeständigkeit. Auch das Eindringen von Feuchtigkeit muss verhindert werden. Eine exakte Füllmenge im Vergussprozess ist zwingend erforderlich, um die Dichtfunktion zu gewährleisten.

Aber auch in vielen anderen Bereichen von Consumer Electronics bis hin zu medizinischen Geräten bzw. Komponenten – überall dort, wo Sensoren vor Umwelteinflüssen, Chemikalien, hohen Temperaturen oder auch Öl und Benzin zu schützen sind – sind absolut präzise Verguss Ergebnisse erforderlich: Für einen erheblichen Zugewinn an Prozesssicherheit und Qualität. Und durch wiederholgenaues Vergießen ohne Materialverschwendung werden zusätzlich Kosten reduziert.

www.preeflow.com; www.viscotec.de

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de