Startseite » Technik » Produktneuheiten »

Klimafreundliche Schutzlackierung von Peters Lackwerke in der Elektronik

Dickschichtlack für die UV-LED-Härtung
Klimafreundliche Schutzlackierung in der Elektronik

Klimafreundliche Schutzlackierung von Peters Lackwerke in der Elektronik.
Elpeguard Dickschichtlack Twin-Cure DSL 1602 FLZ/400 wurde speziell für die UV-LED-Härtung bei einer Wellenlänge von 395 nm entwickelt. Foto: Peters
Anzeige

Für Schutzlacke in der Elektroindustrie ist eine Reduzierung von VOC-Emissionen durch unterschiedliche Maßnahmen in der Verarbeitung solcher Lacksysteme möglich, oder man setzt von vornherein VOC-freie Systeme ein. Hier besteht die Möglichkeit, auf wasserverdünnbare Lacksysteme (wie den Schutzlack Elpeguard SL 1305 AQ-ECO) und Reinigungssysteme (wie Elpespec R 5888) zurückzugreifen, oder Systeme mit einem 100%igen Festkörper zu wählen. Bei einem Festkörpergehalt von 100 % lassen sich durch Einsatz dieser Systeme jegliche Lösemittel- / VOC-Emissionen vermeiden, so dass die Umweltbelastung reduziert wird.

Der neue Elpeguard Dickschichtlack Twin-Cure DSL 1602 FLZ/400 von Lackwerke Peters wurde speziell für die UV-LED-Härtung bei einer Wellenlänge von 395 nm entwickelt. Die Beschichtung härtet sekundenschnell mit einer Energie von 1.500 mJ/cm² und einer Leistung von 1.500 mW/cm² aus. Sie ist nach UV-Härtung klebfrei und damit auch inline-fähig. Die Aushärtung in Schattenbereichen wie zum Beispiel unter Bauteilen erfolgt bei Raumtemperatur zuverlässig durch Reaktion mit Luftfeuchtigkeit.

Dieser Dickschichtlack vereint die hervorragenden Endeigenschaften eines Polyurethansystems (UR) mit der schnellen UV-LED-Härtung ungesättigter Polyacrylate (AR) in einem einkomponentigen Copolymerisat, das sich durch höchste Beständigkeit unter mechanischer, chemischer und klimatischer Belastung sowie unter extremen Temperaturwechseln auszeichnet.

Nach der Grundanforderung der erhöhten Robustheit, die eine Schutzlackierung unter anspruchsvollen klimatischen Belastungen erfüllen muss, spielen bei der Auswahl von Schutzlacksystemen auch weitere Aspekte wie Prozessierbarkeit und Arbeitsschutz eine wesentliche Rolle; allerdings rücken immer mehr auch der Umweltgedanke und die Energiebilanz in die erste Reihe.

www.peters.de

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 2
Ausgabe
2.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

SMTconnect Umfrage

Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de