Startseite » Technik » Produktneuheiten »

ReelFast Befestiger optimiert die Leiterplattenfertigung

Komplette SMT-Bestückung in nur einem Arbeitsgang
ReelFast Befestiger optimiert die Leiterplattenfertigung

Leiterplatten
Die SMT-fähigen PEM ReelFast Befestiger stehen in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung. Foto: KVT-Fastening
Anzeige
Werden herkömmliche Gewindeträger wie Muttern oder Abstandbuchsen als Basis für die Bestückung von Leiterplatten verwendet, muss dies in der Regel in mehreren Arbeitsschritten erfolgen. Nicht so mit den SMT-fähigen PEM ReelFast Befestigern von KVT-Fastening: Dank ihres cleveren Funktionsprinzips lassen sich damit ausgestattete Leiterplatten später in nur einem Arbeitsgang mit allen erforderlichen Verbindungselementen ausrüsten. Dadurch verkürzt sich die Fertigungsdauer deutlich und eventuelle Montagefehler werden vermieden. Ein höherer Automatisierungsgrad und mehr Prozesssicherheit bei der Fertigung sind die Folge. Die PEM ReelFast Befestiger stehen als Muttern, Buchsen, Abstandshalter, unverlierbare Schrauben und Rechtwinkelverbinder in gegurteter Form bereit, so dass sie sich problemlos in bestehende SMT-Bestückungs-anlagen integrieren lassen. Je nach Typ und Bauart erfüllen sie eine Vielzahl von Anforderungen, etwa die Montage von Bauteilen auf der Platine, von Platine zu Platine, von Platine zu Chassis sowie beim Stapeln oder als Abstandshalter. Der Einsatz ist in durchkontaktierten sowie nicht durchkontaktierten Bohrungen möglich. In allen Einsatzszenarien ist eine Beschädigung der Leiterplatten beim Einpressen ausgeschlossen. Darüber hinaus sorgen die PEM ReelFast Befestiger für Zeiteinsparungen sowie niedrigere Fertigungskosten.

Die PEM SMT-fähigen Einpressmuttern und -abstandsbuchsen werden in gegurteter Form ausgeliefert und eignen sich dadurch ideal für die automatisierte Printplattenbestückung. Sie sind mit oder ohne Klebepunkt verfügbar. Beim Einsatz mittels Verlötung lassen sie sich sowohl in durchkontaktierten wie auch nicht plattierten Bohrungen verarbeiten. Die Gefahr der Printplattenbeschädigung ist über dieses Verfahren ausgeschlossen. Als Werkstoff der Verbindungselemente kommt Stahl verzinnt zur Verwendung. Die Einpressmuttern stehen in den Gewindegrößen M2, M2.5, M3, M4, M5 und die Abstandsbuchsen als M3 mit Durchgangslöchern von 3,6 mm bis 4,2 mm zur Verfügung. Weitere Ausführungen und Gewindegrößen sind auf Anfrage erhältlich.
Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de