Smarte Montageautomation Schlüsselfertige Lösungen durch Modularität - EPP

Smarte Montageautomation

Schlüsselfertige Lösungen durch Modularität

asysbgkw20-1.jpg
Ziel des Inventus Expertenteams ist es, immer die optimale Kombination aus Herstellungsprozessen innerhalb einer Produktionsanlage für ein Kundenprodukt zu realisieren, wofür eine umfassende technische Beratung geboten wird. Foto: Asys
Anzeige

Ob autonome Transportroboter oder kollaborative Roboter – die smarten Lösungen der Asys Group automatisieren Montageprozesse. Anhand eines konkreten Projektbeispiels Kamera-Kabelmontage präsentiert die Gruppe die Integration und Automatisierung unterschiedlicher Montageprozesse innerhalb einer Linie – unterstützt durch smarten Helfer. Im Produktbereich Inventus stehen Sonderanlagen und kundenspezifische Lösungen auf der Tagesordnung. Je nach Anforderung setzen die Prozessspezialisten unterschiedliche Maschinenausführungen, Automatisierungsgrade und Produktionstechnologien ein. Um eine schlüsselfertige Lösung zu realisieren, können auch Prozesse von Drittanbietern eingebaut werden. Bei der Maschinenausführung setzt die Gruppe auf Modularität. Die Anlagenkonzepte reichen vom teilautomatisierten Handarbeitsplatz über semiautomatische Rundtaktanlagen bis hin zu vollautomatisierten Montagelinien. Eine Auswahl an Standardzellen ermöglicht die schnelle Integration von Produktionsprozessen. Diese können bei Bedarf erweitert und auf neue Produktanforderungen eingestellt werden.

Bei der Herstellung einer Kamera für die Automobilindustrie ist ein Teilschritt die Montage eines Flexkabels an eine Leiterplatte. Diese wird daraufhin mit dem Gehäuse zusammengefügt und getestet. Das Unternehmen demonstriert die Montage des Kabels innerhalb einer modularen Montagezelle. Anschließend wird das Produkt über eine Motus Transferstrecke zu einer Plasmareinigungsstation befördert. Danach wird das das gereinigte Teil zu einer Teststation transportiert. Hier übernimmt ein kollaborativer Roboter die Positionierungsprüfung mittels Bilderkennung. Im nächsten Schritt kommt ein Pario Trayhandling zum Einsatz. Das montierte Produkt wird für nachgelagerte Arbeitsschritte in einem Tray abgelegt. Der leere Warenträger wird mittels Lift und einer Unterflur- Rückführstrecke wieder zum Anfang der Linie transportiert. Auf dem Weg dorthin durchläuft er eine Reinigungsstation.

www.asys-group.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Aktuelle Umfrage

Hier geht‘s zur aktuellen Umfrage.

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica


Umfassende Informationen rund um productronica 2017.

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de