Startseite » Technik » Produktneuheiten »

Schneller und qualitätshoher Test durch 3D AOI

Dienstleister mit hoher Flexibilität
Schneller und qualitätshoher Test durch 3D AOI

multitestkw48.jpg
Lacon entschied sich vor einem Jahr für die Anschaffung eines 3D AOI Systems TR7500QE von TRI, im Vertrieb von Multi Components. Foto: Multi Components
Anzeige

Zur Modernisierung ihres Maschinenparks und der Erweiterung ihrer Fähigkeiten im Bereich Qualitätssicherung entschied sich Lacon in Karlsfeld vor einem Jahr für die Anschaffung eines 3D AOI Systems von TRI. Die hohe Auslastung und die technologische Entwicklung der letzten Jahre machten ein Invest notwendig.

Als Dienstleister im Bereich Industrial Design & Engineering, Kabelkonfektion & Ultraschallverdichten, Leiterplattenbestückung, Schutz von Elektroniken bis Geräte- und Schaltschrankbau, Obsoleszenz Management, Smart Data Management, Materialbeschaffung und Montage, steht der bestmögliche Qualitätsanspruch im Kundenservice im Vordergrund.

Neben der bereits guten Erfahrung mit Multi Components, dem Vertrieb von TRI in DACH, im Bereich Bestückungsautomaten waren die ausschlaggebenden Argumente für die TR7500QE das hochauflösende 3D Messverfahren mittels Moire-Technik, die vier Seitenkameras sowie der geringe Programmieraufwand. Integriert in eine SMT-Linie prüft das AOI jedes einzelne Produkt vollautomatisch. Dabei werden Bauteile auf Board-Größen von 50x50mm bis 510x460mm hinsichtlich Polarisation, Koplanarität, Lötstellen, sowie viele weiterer Kriterien geprüft. Dank der integrierten Bauteil-Bibliothek sind neue Produkte innerhalb von wenigen Minuten programmiert – gerade als Dienstleister ist Lacon auf hohe Flexibilität angewiesen.

Nach einem Jahr mit dem AOI-System resümiert Andreas Lederer (Leitung QS/Prüffelder): „Die SMT läuft komplett über Systeme von Multi Components als ‚Generalunternehmer‘, dadurch haben wir nur einen Ansprechpartner für alles. Das neue AOI hat uns dabei die Arbeit deutlich erleichtert: Eine Platine mit 2.000 Bauteilen kann jetzt in nur 3 Stunden programmiert werden, früher haben wir für die gleiche Platine 3 Tage benötigt!“

Die größten Vorteile sieht Andreas Lederer im 2D-Bereich in der RGBW-Farbbeleuchtung, die eine exakte Analyse des Lötzinn-Verlaufs ermöglicht und der 3D-Messung um zuverlässig Auflieger und Tombstones erkennen zu können. Die große Anzahl intelligenter Algorithmen ermöglicht es jedes noch so exotische Bauteil zuverlässig zu vermessen und erleichtert die Programmierung alltäglicher Bauteile. Die wichtigsten Punkte für Lacon, neben den technologischen Vorteilen, sind der zuverlässige Service und Wartungen der Anlage, das attraktive Kosten/Nutzen Verhältnis sowie das eingehaltene Nutzenversprechen von Multi Components. Die Entscheidung für ein weiteres 3D AOI ist bereits gefallen.

www.lacon.de; www.multi-components.de

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de