Startseite » Technik » Produktneuheiten »

Videomesssystem mit hoher Präzision

Vollautomatische Messungen in 3 Achsen
Videomesssystem mit hoher Präzision

Anzeige

Vision Engineering hat sein Angebot an automatisierten Videomesssystemen der LVC-Serie um den LVC200 sowie die Plus(+)-Variante erweitert. Messsysteme dieser Serie bieten eine hohe Präzision und vollständige Automatisierung. Ideal geeignet, um präzise und schnelle Messungen an mittelgroßen Komponenten oder mehreren kleinen Teilen zu bewerkstelligen. Variante LVC200 ist eine weitere Option aus der CNC-Videomesssystem-Serie LVC und ermöglicht vollautomatische Messroutinen in 3 Achsen bei reduzierten Mess- und Prozesszeiten. Verschiedene Vergrößerungsschritte lassen sich in die Programmabläufe integrieren, um Messabläufe ohne Unterbrechung durchzuführen.

Eine Messkapazität von 200 mm x 150 mm x 200 mm liefert ausreichend Platz, um im mittleren Größensegment zuverlässig und reproduzierbar zu messen. Das System kann mit Joystick, sowohl für Einzelmessungen ohne Programmablauf, als auch in vorprogrammierten Abläufen genutzt werden. Die LVC200-Variante verfügt jetzt über 5MP- oder 6,4MP-Kameras, Aluminiumsockel für zusätzliche Stabilität und Präzision bei reduziertem Gewicht, einen motorisierten 6,5: 1- oder 12: 1-Zoom und ist das neueste Videomesssystem von Vision Engineering. Die optional erhältliche Tasterfunktion erlaubt es, auch komplexe Teile und 3D-Formen sicher zu erfassen und unterstützt eine Vielzahl industrieller Messanwendungen, einschließlich Präzisionskomponenten, Gussteilen, Kunststoffformen, Elektronikartikeln und medizintechnischen Artikeln und Geräten.

Das Videomesssystem beinhaltet die intuitive und benutzerfreundliche M3-Software, die mit modernen Messfunktionen und umfangreichem Reporting aufwarten kann. Eine Vielzahl von Messfunktionen und Messwerkzeugen erleichtern das produktive Arbeiten und eine erweiterte Videokantenerkennung, DXF-Overlays, Profilanpassung und Optionen zur Gewindemessung vervollständigen die vielfältigen Messprozessmöglichkeiten.

Die Plus-Variante verdoppelt das Sichtfeld (FOV) für Benutzer, insbesondere bei geringen Vergrößerungen. Dies wird erreicht, indem das Objektiv auf ein motorisiertes 12-fach Navitar-Objektiv aufgerüstet wird, ein größerer und schnellerer Bildsensor mit Bildrate verwendet und eine gleichmäßigere Lichtverteilung in der Kameraansicht bereitgestellt wird.

Vision Engineering ist bekannt für die Herstellung optischer und digitaler Inspektions- und Messsysteme. Das Engagement für Ergonomie, Qualität und Produktivitätssteigerung erstreckt sich über die gesamte Produktpalette.

www.visioneng.de

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de