Startseite » Technik » Produktneuheiten »

Visualisierung im digitalen Zeitalter

Maschinenvisualisierung für verbesserte Arbeitsweise der Anwender
Visualisierung im digitalen Zeitalter

Visualisierung im digitalen Zeitalter
Emerson PACSystems RXi HMI – die nächste Generation der Maschinenvisualisierung – differenziert OEM-Systeme und verbessert die Arbeitsweise der Anwender Bild: Emerson

Maschinenbauer können nun die PACSystems RXi HMI von Emerson in beliebigen industriellen Anwendungen nutzen. Diese Lösung der nächsten Generation für die Maschinenvisualisierung unterstützt Kunden bei der Differenzierung ihrer Systeme von Mitbewerbern. Das neue System erleichtert es seinen Anwendern, zunehmenden personellen und finanziellen Einschränkungen sowie höheren Produktivitätsanforderungen gerecht zu werden. Diese äußerst intuitive Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) erfüllt die Anforderungen der Industriearbeiter von heute mit benutzerfreundlichen, Smartphone-ähnlichen grafischen Anzeigen, ohne Kompromisse hinsichtlich robuster, industrieller Leistungsmerkmale einzugehen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen resistiven Displays verfügt die PACSystems RXi HMI über projizierte kapazitive Touchscreen-Technologie. Somit können Anwender unter Verwendung von 10-Punkt-Multi-Touch-Gesten wie Auf- und Zuziehen, Streichen oder Vergrößern und Verkleinern mit dem visuellen Display interagieren, um den nächsten Bildschirm aufzurufen, eine Tabelle zu erweitern usw. Dies ermöglicht einer großen Breite von Mitarbeitern mit unterschiedlichem Ausbildungsstand und Erfahrungen die einfache Bedienung von Systemen.

Die PACSystems RXi HMI bietet die vorgeladene und vorlizenzierte erweiterte Movicon WebHMI Software, damit das Gerät schnell einsatzbereit ist und der Kunde Zeit spart. Die PACSystems RXi HMI ist HTML5-fähig, wodurch Anwender von beliebigen Standorten mit Internetzugang aus zusammenarbeiten können. Auf diese Weise können sich die Betriebs-, Verwaltungs- und Wartungsteams alle denselben Bildschirm gleichzeitig anzeigen lassen, egal wo sie sich gerade befinden. Die unmittelbare gemeinsame Nutzung von Informationen und der direkte Zugang zu Fachwissen reduzieren die Wartungskosten und verbessern die Produktivität.

Zudem werden Kunden den schnelleren Zugriff auf datenbasierte Einblicke in die Betriebsabläufe schätzen, die die Gesamteffektivität der Anlage und Ausrüstung optimieren. Die Lösung mit der zugrunde liegenden Movicon WebHMI ist IIoT-fähig, d. h. sie ermöglicht Datenanalyse, Störungsanalyse und -beseitigung sowie Diagnose. Somit haben Kunden die erforderlichen Einblicke in die Betriebsabläufe stets verfügbar. Ein Tool zur Erstellung von Datentrends bietet eine klare Momentaufnahme der Produktivität und Qualität. Das SQLite-Datenbanktool und der PAC-Analysator unterstützen Anwender bei der Störungsanalyse und -beseitigung sowie der Minimierung von Stillstandszeiten. Darüber hinaus wird umfangreicher Support für Protokolle bereitgestellt – wie OPC UA, um eine bessere Datenkontextualisierung zu erhalten, und MQTT, um die Cloud-Konnektivität zu erleichtern. Somit geht diese Lösung weit über Visualisierung hinaus.

„Maschinenbauer und OEM-Hersteller sind für ihre Kunden längst keine „Einmal und nie wieder“-Lieferanten mehr. Sie bieten heute langfristige Zusammenarbeit, indem sie neue und bessere Möglichkeiten zur Lösung der Probleme ihrer Kunden entwickeln“, sagte Jeff Householder, Präsident des Geschäftsbereichs Maschinenautomatisierungslösungen. „Das neue PACSystems RXi HMI ist eine einfache, kosteneffektive Lösung, um ein System mit erheblichem Mehrwert für den Kunden auszustatten, indem ein höheres Niveau an Benutzerfreundlichkeit ermöglicht, die Produktivität erhöht, die Kommunikation beschleunigt, Analyse- und Geschäftsintelligenzfunktionen verbessert und die Nutzung von IIoT erleichtert werden. Die RXi HMI wurde in jeder Hinsicht für diverse industrielle Umgebungen sowie für die nächste Generation von Industriearbeitern entwickelt.“

Die PACSystems RXi HMI schützt sowohl vor physischen als auch digitalen Risiken. Die Wasserfestigkeit gemäß Schutzklasse IP66 bietet Schutz in feuchten Anwendungen mit Zertifizierungen sowohl für Hochdruck-Wasserdüsen als auch Einsatz auf See und ist darüber hinaus für den Einsatz in einem breiten Temperaturbereich von –20 bis +65 Grad Celsius zugelassen. Das Gerät ist außerdem gegen Chemikalien, Stöße, Kratzer und Staub beständig. Es entspricht IEC 62443, der internationalen Norm für Cybersicherheit in der Automationstechnik, und unterstützt die Gesamtstrategie der Anwender in Bezug auf digitale Sicherheit.

www.emerson.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 9
Ausgabe
9.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de