Startseite » Technik » Produktneuheiten »

Waygate Technologies: Mehr Effizienz durch industrielle CT-Systeme in der Produktionslinie

Automatische Defekterkennung basiert auf künstlicher Intelligenz
Waygate Technologies: Mehr Effizienz durch industrielle CT-Systeme in der Produktionslinie

Waygate Technologies CT-System
Das Hochleistungs-Micro CT-System Phoenix Speed|scan HD wurde speziell für den produktionsnahen Einsatz mit hohem Durchsatz entwickelt. Foto: Waygate
Anzeige

Waygate Technologies (ehemals GE Inspection Technologies) baut sein CT-Produktportfolio mit dem Phoenix Speed|scan HD aus: Das Hochleistungs-Micro CT-System wurde speziell für den produktionsnahen Einsatz mit hohem Durchsatz entwickelt und kann in den unterschiedlichsten Industrien eingesetzt werden. Besonders geeignet ist das neue System für die wachsenden Inspektionsanforderungen in der Elektronik- und Automobilindustrie sowie in der Medizintechnik, Batteriefertigung und im 3D Druck. Der hohe Automatisierungsgrad der Lösung ermöglicht das Prüfen großer Stückzahlen bei durchgehender Auslastung des Systems. Die auf künstlicher Intelligenz basierende automatische Defekterkennung (ADR) erhöht die Effizienz in der Inspektion zusätzlich. Im Ergebnis reduzieren sich der Produktionsausschuss und der Bedienaufwand sowie die Kosten für die Qualitätskontrolle.

Entwickelt für unterschiedlichste Industrien und Anwendungen

Haupteinsatzgebiet des Systems ist die Kontrolle und Optimierung des Produktionsprozesses. Auf der Basis von bewährten Technologien entwickelten die Ingenieure des Unternehmens das System beispielsweise für den Einsatz in der Unterhaltungselektronikindustrie, in der neben der Fehlererkennung vor allem Batterie- und Akkusicherheit sowie deren Langlebigkeit eine wichtige Rolle spielen. Durch die hohe Detailerkennbarkeit von bis zu 20 Mikrometer kann Speed|scan HD gerade in der Batterie- und Akkuproduktion eine qualitativ hochwertige Inspektion bei gleichzeitig großer Effizienz gewährleisten. Daneben ist das System vor allem für Fehleranalysen, quantitative 3D-Porositätsanalysen, Materialstrukturanalysen, Montagekontrollen oder Soll/Ist-Vergleiche auf Basis von CAD-Daten in der Automobil-, Luftfahrt- oder Medizintechnikindustrie prädestiniert.

Automatisierte Inline CT für dauerhaften Einsatz

Das System ist konsequent auf den integrierten Einsatz in der Produktionslinie mit einem bis zu 100 % automatisiertem Inspektionsprozess ausgelegt: ein Dual-Manipulator und eine Röntgen-Doppelschleuse sorgen dafür, dass rund um die Uhr gescannt werden kann. Das Hochleistungs-CT-System kann zudem für die Metrologie eingesetzt werden, also für die Präzisionsmessung der Geometrie und Abmessungen eines Teils oder Produkts. Damit ist der Einsatz auch im Entwicklungs- und Designprozess möglich. Weitere interessante Einsatzgebiete sind der Kunststoffspritzguss oder der industrielle 3D-Druck von geometrisch hochkomplexen Bauteilen. Weitere Informationen hier sowie ein Produktvideo.

www.waygate-tech.com

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de