Höchste Qualität und maximaler Durchsatz durch Automation

Dienstleister steigt in Roboterprogrammierung ein

Dienstleister steigt in Roboterprogrammierung ein.
Die cps Programmier-Service GmbH wird künftig auch Services rund um die Roboter- und SPS-Programmierung anbieten. Foto: cps
Anzeige

Die cps Programmier-Service GmbH in Lindhorst, bisher hauptsächlich tätig auf dem Gebiet der Programmierung, dem Handling und Konfektionieren von elektronischen Bauteilen sowie der Tape & Reel Dienstleistungen, wird künftig auch Services rund um die Roboter- und SPS-Programmierung anbieten.

Die Dienstleistungen reichen von der Beratung und Planung, z. B. der Roboter-Typenauswahl, über die Simulation, Programmierung und Inbetriebnahme bis hin zu Schulung und Service. Der Arbeitsschwerpunkt soll dabei nach heutiger Planung bei der Programmierung von Industrierobotern liegen. Die Produktfamilie Melfa von Mitsubishi stellt nach heutiger Planung das Hauptprodukt des Unternehmens dar. Als unabhängiger Dienstleister sind jedoch auch diverse Robotersysteme anderer Roboterhersteller Teil des Leistungsangebots.

Dem Unternehmen kommt die Erfahrung im Bereich des Materialhandlings im Elektronikbereich und bei der Programmierung von Bauteilen zugute. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit vorläufiger Machbarkeitsstudien für das Handling spezieller Bauteile sowie der optischen Qualitätsprüfung mit den Unternehmens-eigenen Maschinen und Robotern. Der Kunde erhält hierdurch eine höhere Sicherheit für den Erfolg seiner geplanten Automation, da bereits in der Planungsphase eventuelle Entwicklungsschwerpunkte im Handling aufgedeckt und Risikofaktoren für Qualität und Durchlass minimiert werden können. Durch die Möglichkeit des 3D-Drucks im Hause kann auf Kundenwunsch der Prototyp eines Greifers/Vakuumsaugers hergestellt und anschließend getestet werden. Diese ersten, frühzeitigen praktischen Erkenntnisse steigern die Erfolgschancen bei der Konstruktion eines Greifers/Vakuumsaugers für die Serienproduktion.

Durch die Schnittstelle zur Dienstleistung des Prüfens und Verpackens, wo sehr häufig Robotersysteme zum Einsatz kommen, kann das Unternehmen seine langjährige Erfahrung mit Robotern in der eigenen Produktion in die Roboterprogrammierung einbringen.

Teil des Leistungsangebots wird sowohl die Online- als auch die Offline-Programmierung sein. Je nach Bedarf kann somit direkt am Roboter vor Ort oder in einer 3D-Simulation programmiert werden. Durch die realitätsnahe Simulation mit importierten CAD-Daten der zu programmierenden Anlage kann bereits unmittelbar nach der Konstruktionsphase die Roboterprogrammierung erfolgen. Diese Vorgehensweise garantiert eine effektive, kostengünstige Inbetriebnahme- und Optimierungsphase, sowie Planungssicherheit bezüglich der Taktzeitbetrachtung und dem daraus resultierenden Durchsatz der Anlage.

Bei der Planung einer Automation sowie bei Änderungen einer Bestandsanlage arbeitet das Unternehmen mit renommierten Sondermaschinenbauern zusammen und kann so seinen Kunden mit kompetenten und erfahrenen Partnern zum Erfolg verhelfen. Um höchste Qualität und maximalen Durchsatz an der Automation zu generieren, sind Prozessanalysen und ggf. Taktzeitoptimierungen möglich. Nicht zuletzt übernimmt das Unternehmen auch die Schulung und Einweisung der Mitarbeiter in die neuen Prozesse und Anlagen.

www.cpsgroup.eu

Anzeige

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de