Startseite » Top-News » News »

Schnelle Standardisierung zur zeitnahen Verfügung

Neue Technologien im Handumdrehen auf dem Markt
VDE: Schnelle Standardisierung zur zeitnahen Verfügung

Schneller auf den Markt mit VDE SPEC.
Schneller auf den Markt mit VDE SPEC. Foto: stock.adobe.com, Jacob Lund / VDE
Anzeige

VDE SPEC ermöglicht jetzt für neue Technik- und Wissenschaftsfelder eine schnelle Standardisierung und damit Markteinführung. Wie bei Normen auch, kann eine VDE SPEC von jedermann vorgeschlagen werden – allerdings mit dem entscheidenden Vorteil, dass die Erarbeitung des Standardisierungsvorschlags innerhalb von zehn Tagen möglich ist. Damit ist die Lösung weitaus schneller in der Erarbeitung als eine VDE Norm und steht damit auch dem Markt zeitnaher zur Verfügung. Zudem ist der Download und die Nutzung grundsätzlich kostenfrei.

Voraussetzung für die Umsetzung einer Idee zu einer VDE SPEC ist, dass sich am Projekt mindestens drei unabhängige Partner beteiligen. Weiterer Vorteil ist, dass nicht nur technische, sondern auch handels- und gesellschaftspolitische Themen behandelt werden. „Einzige Bedingung: Die Compliance-Regeln des VDE müssen eingehalten werden. Also keine Marktabsprachen, keine ethisch verwerflichen Inhalte“, erklärt Dr. Stefan Heusinger, Initiator der VDE SPEC.

Ziel ist internationale Norm

Über VDE SPECs lassen sich neue Technik- und Wissenschaftsfelder schnell standardisieren, denn bei ihrer Erstellung gelten nicht die strengen Regeln der Normenerstellung. So wird die Konsensfindung und die öffentliche Einbindung nicht über die gesamte Normungscommunity ausgedehnt. Gerade für Start-ups ergeben sich Vorteile in Bezug auf die Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit ihrer Produkte. Dabei werden in keinem Fall Normen abgelöst. Sie können als Diskussionsgrundlage für die Weiterentwicklung in Normen verwendet werden und damit auch in die internationale Normung einfließen.

Finanzierung durch Projektinitiatoren

Die Finanzierung übernehmen die Initiatoren. Der VDE stellt dabei seine gesamte Infrastruktur für die Erstellung der VDE SPEC zur Verfügung und übernimmt das Projektmanagement. Dazu gehören die Organisation von physischen oder virtuellen Sitzungen, Vor- und Nachbereitung der Sitzungen, Dokumentation der Ergebnisse sowie die Finalisierung unter Einhaltung aller Compliance-Regeln. Zwei VDE SPECs stellt der VDE bereits zur Verfügung. Die VDE SPEC „Einstieg in die Blockchain Technologie“ und die VDE SPEC „Informationssicherheit in der Netz- und Stationsleittechnik“ geben den Auftakt. Sie bieten nicht nur einen Einstieg und Überblick über die jeweiligen Anwendungsgebiete, sondern auch die Mitarbeit in den jeweiligen Taskforces in der VDE Community an. Das Kontaktformular findet sich hier

www.vde.com; www.dke.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de