Koh Young Technology liefert das 13.000 Inspektionssystem nach Deutschland Unternehmen setzt Maßstäbe für Produktivität und Flexibilität - EPP

Koh Young Technology liefert das 13.000 Inspektionssystem nach Deutschland

Unternehmen setzt Maßstäbe für Produktivität und Flexibilität

kohyoung-sondernl.jpg
Torsten Hahn, Vertriebsleiter Südost & Österreich bei SmartRep, Andreas Keller, Geschäftsführer SmartRep, Regina Lee, Leiterin Sales bei Koh Young, Harald Eppinger, Geschäftsführer Koh Young Europe, Peter Tomaszewski, Bereichsleiter Operations bei wenglor, Martin Baur, Teamleiter Produktion bei wenglor, Rafael Baur, geschäftsführender Gesellschafter bei wenglor Foto: Smartrep
Anzeige
Koh Young Technology erreichte vor Kurzem mit der Installation des 13.000 Inspektionssystems einen bemerkenswerten Meilenstein in der Ausweitung seiner Marktpräsenz. Dieses automatische optische Inspektionssystem (AOI) der Serie Zenith 2 wurde an wenglor sensoric GmbH in Deutschland ausgeliefert. Die Systeme der Zenith-Serie messen mit echter profilometrischer 3D-Technik Bauteildimensionen, Position, Polarität, Anflusshöhe der Lötstellen auf bestückten Leiterplatten und prüfen sogar auf Verschmutzung mit Fremdmaterial. Dies erfolgt mit höchster dreidimensionaler Genauigkeit sowie umfassenden Auswertungsprozeduren anhand des Industrie-Standards IPC-610.

Mit Hauptsitz in Tettnang, Baden-Württemberg, entwickelt die wenglor sensoric GmbH seit über 35 Jahren nicht nur intelligente Sensortechnologien, sondern auch Sicherheits- und Bildverarbeitungssysteme. „Obwohl wir als Familienunternehmen begonnen haben, ist wenglor heute wesentlich mehr als nur ein von der Familie geführtes Unternehmen, denn wir haben uns hohe Innovationskraft zum Ziel gesetzt und treiben neue Entwicklungen zügig voran“, unterstreicht Rafael Baur, Geschäftsführer der wenglor sensoric GmbH. „Zudem erfüllen wir kompromisslos die ständig steigenden Ansprüche an Qualität und Zuverlässigkeit unserer Kunden. Für diese wichtige Absicherung unserer Fertigung von hochqualitativen Produkten ist das System Zenith 2 von Koh Young die optimale Lösung.”

Dieser bemerkenswerte Meilenstein, die Auslieferung des 13.000 Inspektionssystems von Koh Young, wurde im Rahmen einer Feier in der Fertigung bei wenglor sensoric in Tettnang gewürdigt, zu der Regina Lee, Vertriebsleiterin von Koh Young Technology und Geschäftsführer Harald Eppinger von der Koh Young Europe GmbH sowie Andreas Keller, Geschäftsführer der SmartRep GmbH, nach Tettnang anreisten. Denn in Deutschland wird Koh Young durch den Distributor SmartRep vertreten, der für den optimalen Support und Service der 3D SPI und AOI Systeme sorgt.

Die wenglor sensoric GmbH hat ihre erste Sensorlösung 1984 auf den Markt gebracht und ist seither als innovativer Marktführer anerkannt, der ein weites Portfolio von Sensorlösungen anbietet, darunter fotoelektrische und induktive Sensoren, Ultraschall- und Flüssigkeitssensoren, Scanner für Barcodes sowie 2D/3D und vieles mehr. Außerdem hat sich wenglor mit seiner Sicherheitstechnologie und speziellen Lösungen für die Automatisierungsindustrie einen Namen gemacht.

Zenith 2 – Die nächste Generation der 3D-AOI-Systeme

Die weiter entwickelte Generation der Zenith 2-Systeme bietet eine ideale Kombination aus großer Vielseitigkeit und hoher Flexibilität in der Programmierung zusammen mit neuen Leistungsmerkmalen. Das System Zenith 2 hat im Vergleich zum Vorgängermodell einen erweiterten Bereich von Inspektionsmöglichkeiten mit dem Einsatz von seitlich angebrachten Kameras. Zusammen mit solchen fortschrittlichen Funktionen wie Auto Programming sowie den verbesserten Eigenschaften der Auto Verification sind für die Anwender auch die insgesamt niedrigen Betriebskosten von großem Vorteil. wenglor sensoric GmbH installiert das System Zenith 2 in Verbindung mit der KY8030–2, Koh Youngs System für die umfassende 3D-Lotpasten-Inspektion (SPI). Mit dessen überragender Messgenauigkeit und Inspektionszuverlässigkeit wird die Effizienz und Präzision der SMT-Produktionslinie weiter maximiert.

„Zusammen mit wenglor haben wir den Bedarf ermittelt und mit der Zenith 2 eine ideale Lösung gefunden, um höchste Qualität zu gewährleisten und auf Industrie 4.0 vorbereitet zu sein”, sagt Andreas Keller, Geschäftsführer von SmartRep. Durch die Nutzung eines Koh Young SPI wie auch eines Koh Young AOI-Systems kann wenglor von den KSMART Lösungen profitieren, die künstliche Intelligenz zur Verbesserung der Produktionsqualität nutzen.

Hoher Anstieg des Markt-Momentums der 3D-AOI-Systeme von Koh Young

Es hat für Koh Young sechs Jahre gedauert, bis die ersten 1.000 Inspektionssysteme ausgeliefert waren; doch bereits in den folgenden drei Monaten wurden die nächsten 1.000 Systeme installiert. Und so ging die Entwicklung im Markt weiter bis heute zum 13.000 Inspektionssystem. Vertriebsleiterin Regina Lee unterstreicht die Bedeutung dieses Meilensteins in der Marktpräsenz von Koh Young: „Wir sind hoch geehrt, dass wir hier in Deutschland mit wenglor sensoric zusammen diesen Anlass entsprechend würdigen dürfen, einem Anbieter für innovative Sensorlösungen, der weltweit über 55.000 Kunden beliefert. Für unser Team bedeutet die Tatsache, dass der nun ausgelieferte 13.000 Inspektionsautomat ein System Zenith 2 ist, jedoch erheblich mehr als nur die bemerkenswert hohe Zahl von Installationen. Denn dahinter steht die große Anerkennung durch die Anwender und die Akzeptanz unserer 3D-AOI-Technologie durch eine globale, fortlaufend umfangreichere Kundenbasis in der Industrie.”

Koh Youngs Europa-Geschäftsführer Harald Eppinger fügt hinzu: „Wir bei Koh Young sind überzeugt davon, dass wir unseren Kunden helfen können, mit uns zusammen weiter produktiv zu wachsen. Das haben wir in der Vergangenheit getan und das werden wir auch in Zukunft tun. Deshalb sind wir sehr froh darüber, wenglor nicht nur als Kunden, sondern auch als starken Technologie Partner zu haben. Weltweit mehr als 2.000 Kunden in praktisch allen Industriebereichen setzen unsere Lösungen erfolgreich ein.” Wie Harald Eppinger abschließend unterstreicht, ist Koh Young „stets bestrebt, unseren Kunden bei der Erfüllung ihrer kontinuierlich steigenden Anforderungen an die Qualität sowie Zuverlässigkeit ihrer Produkte und deren Realisierung unsere bestmögliche Unterstützung zu geben.”

www.kohyoung.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Aktuelle Umfrage

Hier geht‘s zur aktuellen Umfrage.

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica


Umfassende Informationen rund um productronica 2017.

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de