Gedruckte Elektronik als gemeinsame Basis für Industrie und Forschung White Paper zeigt Trends und Herausforderungen der gedruckten Elektronik - EPP

Gedruckte Elektronik als gemeinsame Basis für Industrie und Forschung

White Paper zeigt Trends und Herausforderungen der gedruckten Elektronik

oeanewskw38.jpg
White Paper „OE-A Roadmap for Organic and Printed Electronics”, 7. Edition. Foto: OE-A
Anzeige

Das White Paper „OE-A Roadmap for Organic and Printed Electronics”, 7. Edition, blickt in die Zukunft und präsentiert wichtige Trends, vielfältige Anwendungsbeispiele sowie Herausforderungen im Bereich organische und gedruckte Elektronik. Das über 100 Seiten umfassende White Paper der OE-A (Organic and Printed Electronics Association), einer Arbeitsgemeinschaft im VDMA, zeigt die Ergebnisse in den Anwendungsfeldern Organische LED (OLED) Beleuchtung, Organische Photovoltaik (OPV), Flexible und OLED Displays, Elektronik und Komponenten sowie Integrated Smart Systems. Das Dokument gibt zudem einen Überblick über Materialien, Substrate sowie Druckverfahren und weitere Produktions- technologien. Das Ziel: Industrie und Forschung eine gemeinsame Basis für die Planungen geben.

Das OE-A Roadmap White Paper zeigt, dass die organische und gedruckte Elektronik in wichtigen Anwenderbranchen fest Fuß gefasst hat. Vom Internet der Dinge über Unterhaltungselektronik und Gesundheitswesen bis zum Automobil und smarten Verpackungen sowie Gebäuden: Gedruckte Elektronik kommt weltweit inzwischen in zahlreichen Produkten und Branchen zum Einsatz.

Die Entwicklung der gedruckten Elektronik in diesen Branchen kennzeichnet die zunehmende Reife dieser Industrie. Mit der steigenden Verwendung dieser Technologie findet eine Verschiebung von „Technology Push“ nach „Market Pull“ statt, welche durch den Bedarf der Endanwender definiert wird. Der Hauptgrund: Gedruckte Elektronik bietet konkrete Vorteile im Bereich Integration, Kosten oder Gestaltung im Vergleich zur klassischen Elektronik.

„Die OE-A Roadmap fungiert als ein grundlegender Leitfaden für Industrie, Politik und Wissenschaft bei der Entwicklungs- und Produktplanung“, sagt Dr. Stephan Kirchmeyer, Mitherausgeber der OE-A Roadmap und Relations and Marketing Manager beim COPT Center. „Das White Paper zeigt neben den kurz-, mittel- und langfristigen Vorhersagen, dass gedruckte Elektronik bereits in unserem Alltag angekommen ist“. Die Roadmap ist eine Kernaktivität der OE-A und stellt die gemeinsame Perspektive der über 220 Mitgliedsfirmen und -institute, welche die gesamte Wertschöpfungskette repräsentieren, für die weitere Entwicklung dieser Industrie dar.

Eine Zusammenfassung der siebten Ausgabe der OE-A Roadmap für Organische und Gedruckte Elektronik ist in der neuen OE-A Broschüre enthalten. Das White Paper: OE-A Roadmap for Organic and Printed Electronics, das ausführlich auf Anwendungen und Technologien eingeht, ist ab sofort erhältlich unter www.oe-a.org/roadmap.

www.oe-a.org

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Aktuelle Umfrage

Hier geht‘s zur aktuellen Umfrage.

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica


Umfassende Informationen rund um productronica 2017.

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de