Reinraumzelle jetzt mit flächenbündigem Wandsystem Partikelkonzentration reduziert - EPP

Reinraumzelle jetzt mit flächenbündigem Wandsystem

Partikelkonzentration reduziert

spetecbgkw43.jpg
Die Reinraumzelle besteht aus eloxierten Aluminium Profilen und kann in jedem Labor, Produktionshalle aufgebaut werden, ohne dass bauliche Maßnahmen getroffen werden müssen. Foto: Spetec GmbH
Anzeige

Reinraumzellen der Spetec GmbH sind nun auch mit flächenbündigem Wandsystem lieferbar. Mögliche Quellen zur Staubbildung werden dadurch reduziert. Dies garantiert eine leichtere Reinigung und Desinfektion der Wandelemente und kann mit kürzeren Aufbauzeiten vor Ort installiert werden. Die Reinraumtechnik kann ihren Einsatz in der Montage, Verpackung oder Aufbewahrung von elektronischen Komponenten, Halbleitern oder Displays und überall, wo eine partikelfreie Umgebung benötigt wird, finden.

Die Reinraumzelle besteht aus eloxierten Aluminium Profilen und kann in jedem Labor, Produktionsraum/-halle oder Büro aufgebaut werden, ohne dass bauliche Maßnahmen getroffen werden müssen. Auch ein kompletter Reinraum-Arbeitsplatz lässt sich in der Reinraumzelle installieren. Durch die Profiltechnik kann die Größe zwischen 3 m² bis ca. 350 m² frei gewählt werden. Die Zelle wird von einem geruchlosen Streifenvorhang oder Seitenelementen aus Acryl- bzw. Verbundglas oder Aluminiumverbundplatten umrahmt. Ausstattungsvarianten wie elektrische Schiebetüren, Material- oder Personenschleusen bei Bedarf mit gegenseitiger Verriegelung sind möglich.

Über die Zusammenstellung von einzelnen, verschieden großen Laminar Flow Modulen kann die effektive Reinraumfläche variabel bestimmt werden. Somit sind selbst Fertigungsstraßen oder Fließbänder in die Reinraumzelle integrierbar. Für die Reinraumzelle finden H14 Filter Verwendung mit einem Abscheidegrad von 99,995 %. Das bedeutet, dass der Filter bei einer Partikelgröße von 0,12 μm mindestens 99,995 % aller Partikel herausfiltert. Durch den laminaren Luftstrom unter den Flow Modulen entsteht kein Austausch mit unreiner Luft von außerhalb.

Durch Einsatz einer Reinraumzelle z. B. reduziert sich die Partikelkonzentration von ca. 15 Mio./m3 auf ca. 1.500 Partikel innerhalb der Einheit. Das entspricht der Reinraumklasse DIN ISO 5 bzw. der Klasse 100 nach US Fed. 209E. Zudem sind die ISO Klassen 6 bis 9 sowie die Klassen A bis D nach GMP realisierbar. So können die Reinraumzellen des Unternehmens je nach Anforderung kundenspezifisch projektiert und angepasst werden.

productronica, Stand B2.347

www.spetec.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica


Umfassende Informationen rund um productronica 2017.

Aktuelle Umfrage

Hier geht‘s zur aktuellen Umfrage.

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de