Startseite » Top-News »

Sicher in die Zukunft mit weisstechnik

Kampagne „For a safe future“
Sicher in die Zukunft mit weisstechnik

weissnewskw30.jpg
Ein eigens erstellter Online-Auftritt zeigt anhand zahlreicher Beispiele, wie weisstechnik und seine Lösungen die Welt sicherer machen. Foto: Weiss
Anzeige

Mit der Kampagne „For a safe future“ zeigt weisstechnik seine Lösungen für eine sichere Zukunft. In Anwenderberichten, Interviews und Produktvorstellungen bündelt das Unternehmen sein umfassendes Wissen hierzu. Das Unternehmen gilt als Hidden Champion: Meist unbemerkt verändert es mit seinen Produkten die Welt. Aus diesem Schatten tritt das Unternehmen nun mit der Kampagne „For a safe future“ hervor. Sicherheit, Stabilität und Vorhersehbarkeit in allen Bereichen des Lebens – das sind für das Unternehmen die Voraussetzungen für eine sichere Zukunft.

Ein eigens erstellter Online-Auftritt zeigt anhand zahlreicher Beispiele, wie das Unternehmen und seine Lösungen die Welt sicherer machen. Der Spezialist für Umwelt-, Klima-, Wärme- und Pharmatechnik greift auf langjährige Erfahrung zurück und ist für seine zuverlässigen Produkte und hervorragenden Leistungen bekannt.

Überzeugende Produkttests

Geräte und Anlagen für die Umweltsimulation unterstützen Unternehmen bei der Entwicklung sicherer Produkte. Denn diese müssen oft jahrelang unter Extrembedingungen zuverlässig funktionieren, wie Batterien oder Airbags. So verlässt sich auch die Raumfahrt- sowie die Medizintechnik-Industrie bei Prüfungen, beispielsweise zu Stabilitätstests von Medikamenten, auf das langjährige Know-how des Unternehmens.

Sichere Umgebung

Die Corona-Pandemie zeigt aktuell, wie wichtig reine Luft ist. Besondere Klimageräte des Unternehmens befreien die Luft von Bakterien und Viren. Zum Einsatz kommen sie in Krankenhäusern und OP-Sälen. Zukünftig werden die Geräte auch in Wartezimmern und öffentlichen Gebäuden wichtig sein. Großen Erfahrungsschatz besitzt das Unternehmen auch beim Aufbau von Reinräumen in der Produktion, zum Beispiel von Lebensmitteln: So werden in Mikrowellen-Desinfektionskammern zuverlässig Bakterien abgetötet. Kraftstoff-Temperieranlagen und Lösungen für die zuverlässige Klimatisierung von Pflanzwuchsschränken sowie OP-, Küchen- und Mannschaftszelten im Defence-Bereich sind weitere Beispiele die in Zukunft einen noch höheren Stellenwert bekommen.

Zuverlässige Produktion

Das Unternehmen verbessert auch in der Produktion die Sicherheit: Luftführungssysteme verhindern beispielsweise, dass Mitarbeiter mit schädlichen Substanzen in Kontakt kommen, Absauganlagen unterbinden die Berührung mit heißen Prozessdämpfen.

Im Bereich der Wärmetechnik wird auf zuverlässige Industrieöfen gebaut. So ist beispielsweise ein 400 °C-Gerät in der Größe einer Doppelhaushälfte in der Luft- und Raumfahrt im Einsatz und unterstützt Versuche zum Aushärten von Leichtbauprodukten für den Booster der Ariane 6. Die 40 Meter hohe Deep-Space-Antenne DSA3 am Fuße der argentinischen Anden setzt hingegen Kühlsysteme des Unternehmens ein. Für Ausfallsicherheit sind sie redundant ausgelegt.

Verlässliches Unternehmen

Maschinen und Anlagen des Unternehmens gewährleisten hohe Qualität und Langlebigkeit. Nur so laufen etablierte Prozesse jahrelang stabil und liefern verlässliche Ergebnisse. Mit garantieren Ersatzlieferungen und einem zuverlässigen Service, gepaart mit herausragenden Technikern, bietet das Unternehmen Sicherheit – For a safe future. Die Internetseite zur Kampagne ist hier abrufbar.

www.weiss-technik.com

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de