Startseite » Top-News »

Übertragung von Covid-19 auf ein Minimum reduziert

Beste Luftqualität dank CO2-Ampel
Werma: Übertragung von Covid-19 auf ein Minimum reduziert

Anzeige

Angesichts der aktuellen Corona-Pandemie befinden wir uns in einer beispiellosen Ausnahmesituation. Oberste Priorität haben die Gesundheit und der Schutz der Menschen. Werma Signaltechnik leistet hierzu einen wichtigen Beitrag: Mit der neuen CO2-Ampel kann die aktuelle Kohlenstoffdioxid (CO2)-Konzentration in der Raumluft gemessen und sichtbar gemacht werden. Mit Hilfe der drei Ampelfarben wird eindeutig dargestellt, ob ein Lüften notwendig ist oder nicht. So wird eine hohe CO2– und Aerosolkonzentration in der Raumluft vermieden und das Risiko einer Übertragung von Covid-19 auf ein Minimum reduziert.

Grünes Licht zeigt an: Alles OK

Eine erhöhte CO2-Konzentration im Raum kann mit einer erhöhten Bakterienkonzentration sowie erhöhten Infektions- und Abwesenheitsraten korrelieren. Um alle Personen, die sich für einen längeren Zeitraum in geschlossenen Räumen aufhalten, nachhaltig vor einer Covid-19-Infektion und anderen Infektionskrankheiten zu schützen, muss regelmäßig gelüftet werden. Daher empfiehlt das Bundesumweltamt offiziell ein Lüften ab 1.000 ppm (ppm = parts per million, d. h. Volumenteile pro Million Volumenteile).

Hier kommt die Ampel zum Einsatz, welche kontinuierlich die aktuelle Kohlendioxid-Konzentration in der Raumluft misst und ganz genau anzeigt, ob bzw. wann es Zeit für die nächste Stoßlüftung ist. Dies wird mit Hilfe der drei gängigen Ampelfarben für jeden eindeutig, klar und leicht verständlich dargestellt:

  • Bei einer CO2-Konzentration von unter 1.000 ppm leuchtet die Ampel grün und zeigt somit an, dass die Raumluft in Ordnung ist.
  • Übersteigt die CO2-Konzentration den Wert von 1.000 ppm, leuchtet die Ampel gelb und signalisiert, dass ein Lüften empfohlen wird.
  • Das rote Signal zeigt an, dass ein Stoßlüften notwendig ist, da die CO2-Konzentration über 2.000 ppm liegt.
  • Wird der Grenzwert von 3.000 ppm überschritten, verdeutlicht ein rotes Blinklicht die akute Dringlichkeit des Lüftens.

Das kann die Ampel

Die Lösung zur CO2-Messung in der Raumluft besteht aus einer dreistufigen Signalsäule, die dank Plug & Play sofort einsatzbereit und kinderleicht zu installieren ist: Einfach das mitgelieferte Netzteil einstecken, abwarten, bis die selbständige Kalibrierung beendet ist und schon ist die Ampel einsatzbereit. Sofort wird die aktuelle CO2-Konzentration in der Umgebungsluft gemessen und mit Hilfe der drei Ampelfarben dargestellt. Die Ampel ist eindeutig, leicht verständlich und nicht erklärungsbedürftig. Die Signale sind dank der 360° Abstrahlung von allen Seiten gut sichtbar und die extrem hellen LED garantieren, dass sie auch bei direkter Sonneneinstrahlung und heller Umgebung eindeutig erkennbar sind.

Idealerweise wird die Ampel in der Mitte des Raumes platziert, d. h. nicht zu nah am Fenster und nicht höher als 2 Meter vom Boden entfernt. Da sich Kohlendioxid recht gleichmäßig im Raum verteilt, ist für die meisten Räume eine Ampel ausreichend.

Hohe Luftqualität – wichtiger denn je

Dank der CO2-Ampel lässt sich langfristig die Luftqualität in geschlossenen Räumen verbessern, da durch das regelmäßige und zuverlässige Stoßlüften eine hohe Kohlendioxid- und Aerosolkonzentration in geschlossenen Räumen vermieden wird. Es wird nicht nur eine hygienische, sondern auch produktivitätsfreundliche und bessere Raumluft erzielt. Somit wird nicht nur eine höchst mögliche Sicherheit für Mitarbeiter, Kunden und Besucher sichergestellt, sondern auch die Produktivität und Leistungsfähigkeit langfristig gefördert.

www.werma.com

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de