Finetech feiert ein Vierteljahrhundert Firmenjubiäum

Firmenjubiläum

Finetech feiert ein Vierteljahrhundert

Anzeige
Der Berliner Präzisionsmaschinenbauer Finetech wird 25. Selbst als Garagenfirma gestartet, helfen seine Platzier- und Montagesysteme heute Start-ups wie technologischen Innovationsführern weltweit, zukunftsweisende Halbleiterprodukte zu entwickeln und zu produzieren. Auf der großen Jubiläumsparty Ende Juni feierte das Unternehmen mit Gästen aus aller Welt diese Erfolgsgeschichte „Made in Germany“. Mit einem Glas Sekt stießen über 300 Gäste, darunter die Mitarbeiter und zahlreiche Besucher aus aller Welt auf das 25-jährige Bestehen an. Im traditionsreichen Ambiente der Berliner Galopprennbahn Hoppegarten wurde bei Live-Musik und vielen Attraktionen ein Vierteljahrhundert Firmengeschichte gefeiert. Eine imposante Lasershow rief noch einmal wichtige Meilensteine und Fakten zur Firmen-Geschichte in Erinnerung. In seiner Rede dankte der Geschäftsführer Gunter Kürbis zuvor allen aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern, die an dieser nicht selbstverständlichen Erfolgsgeschichte mitgeschrieben haben. Gleichzeitig blickte er zuversichtlich in die Zukunft und skizzierte den Anwesenden die künftigen Ziele für das Unternehmen.

Präzision in Mikromontage und SMD-Rework

Die Anfänge nach der Gründung 1992 waren bescheiden. Aus einer Berliner Mietswohnung heraus wurden erste Platziergeräte aufgebaut und auf Messen vorgestellt – der Fineplacer begann seine Erfolgsgeschichte. In der Mikromontage, etwa beim Aufbau von MEMS, Flip-Chips und in der Optoelektronik, wuchsen schon Anfang der 90-er Jahre die Genauigkeitsanforderungen auf 5 Mikrometer und besser. Mit dem Fineplacer kam nun ein Montagesystem auf den Markt, das vielseitig, unkompliziert und wirtschaftlich zu betreiben war. Gerade für Start-ups mit begrenzten finanziellen Mitteln eröffneten sich auf einmal völlig neue Möglichkeiten, Produktideen in kürzester Zeit auszuentwickeln und in Prototypen zu überführen. Bereits 1996 konnte das Unternehmen mit dem legendären Fineplacer lambda einen Die Bonder vorstellen, der eine Platziergenauigkeit besser 1 µm erreichte. Auch in der Elektronikfertigung sorgten neue Markttrends dafür, dass zunehmend komplexere und kleinere Bauformen auf immer dichter bestückte Leiterplatten gepackt worden. Um die SMD-Bauteile dennoch sicher zu handhaben, waren eine deutlich höhere Platziergenauigkeit sowie ein gezieltes Temperaturmanagement im Lötprozess notwendig. Diese Anforderungen verschärften sich noch einmal durch das weitreichende Verbot der Nutzung bleihaltiger Lote Anfang des neuen Jahrtausends. In speziellen Konfigurationen für das Löten elektronischer Bauteile, konnten auch hier die Fineplacer Systeme ihre Stärken voll ausspielen. Bis heute setzen OEM und EMS-Dienstleister weltweit auf SMD-Reworksysteme aus Berlin.

In enger Partnerschaft mit dem Kunden

Seit nunmehr 25 Jahren stehen die Systeme für höchste Genauigkeit und technologische Flexibilität. Ob für Laser-Anwendungen oder in der Sensorik, Nanotechnologie und Biomedizin, überall werden Fineplacer für die schnelle und produktionsnahe Entwicklung eingesetzt. Dabei versteht sich das Unternehmen stets als Partner seiner Kunden. Viele von ihnen sind zusammen mit dem Unternehmen gewachsen, über die Jahre der Zusammenarbeit hat sich ein enges und vertrauensvolles Verhältnis entwickelt. Mit 25 Jahren Erfahrung und einem über Jahrzehnte gewachsenen Technologiewissen werden für den Kunden umfangreiche Machbarkeitsstudien gemacht, um daraus eine kundenspezifische Maschinenkonfiguration zu entwickeln. Somit kann sich der Kunde sicher sein, immer die passende Lösung für seine Aufgabe zu bekommen. Mit eigenen Niederlassungen auf drei Kontinenten und einem weltumspannenden Netzwerk an Repräsentanten ist zudem schneller Service und persönliche Beratung jederzeit gewährleistet.

Von der innovativen Idee in die Produktion

Innovation zu befeuern und die Entwicklung neuartiger Halbleiterprodukte zu ermöglichen, war stets der entscheidende Antrieb für das Unternehmen. Um die Kunden über die Entwicklungsphase hinaus zu begleiten und ihnen die Überführung ihrer Prozesse in die Produktion zu ermöglichen, baut das Unternehmen seit einigen Jahren verstärkt den Bereich der automatisierten Bondsysteme aus. Heute bietet das Unternehmen neben den Entwicklungsgeräten auch halb- und vollautomatische Produktionssysteme, die Prozessflexibilität, sehr hohe Genauigkeit und Geschwindigkeit miteinander kombinieren. Durch dieses umfassende Produktportfolio – das in den nächsten Monaten noch erweitert wird – begleitet das Unternehmen als einziger Hersteller am Markt den Kunden von der Produktentwicklung bis in die Serienfertigung. Hier dürfen die Kunden des Unternehmens noch einiges erwarten – und sollten sich einen Besuch auf der Productronica 2017 unbedingt vormerken. Das gesamte Finetech-Team bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen und die zahlreichen Geschenke und Glückwünsche zum Jubiläum und nimmt dies zum Ansporn, auch in den nächsten 25 Jahren gemeinsam mit seinen Kunden erfolgreiche Innovationen auf den Weg zu bringen und umzusetzen. www.finetech.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Aktuelle Umfrage

Hier geht‘s zur aktuellen Umfrage.

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica


Umfassende Informationen rund um productronica 2017.

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de