Qualität und Produktionsleistung durch automatisierte Silikon Dosierung gesteigert

Hersteller für Sicherungseinrichtungen mit optimierter Fertigung

Qualität und Produktionsleistung durch automatisierte Silikon Dosierung gesteigert

silikon
Strahlergehäuseproduktion bei GJD mit einem preeflow System. Foto: ViscoTec
Anzeige
GJD designt, produziert und vertreibt an seinem Standort in Heywood, Manchester, Überfall- und Einbruchmeldeanlagen. Eines der Produkte des Unternehmens ist die Linie der Weißlicht- und Infrarot-LED Strahler, die vorrangig über die Marke Clarius vermarktet wird. Hauptsächlich liegt die Verwendung in Sicherheitsanwendungen aber auch bei TV- und Videoproduktionen finden die Produkte Anwendung. Hochleistung und optimale Funktionsfähigkeit sind essentiell. Auch für eine Installation im Outdoorbereich, unter jeglichen Witterungsbedingungen, sind die Systeme geeignet. Alle Produkte dieser Serie sind IP66 bewertet und UL gelistet. Immer auf der Suche nach Produkt- und Prozessverbesserungen, recherchierte John Hale, Produktionsleiter, nach einem Weg, die Verklebung der Kunststofflinse mit dem Aluminium Gehäuse zu optimieren. Zuerst wurde ein Silikon manuell aus einer 310 ml Kartusche aufgetragen. Dies war ein zeitintensiver und aufwändiger Prozess, bei dem zugleich große Mengen Material verschwendet und zu viel Reinigungsaufwand betrieben wurde. Dann kam die Idee lieber übermäßig Silikon aufzutragen, um eine effektive Abdichtung zu schaffen. Allerdings war auch dies nicht die perfekte Lösung. Sowohl innerhalb, als auch außerhalb des Bauteils kam überschüssiges Material heraus sobald die Linse eingesetzt wurde. Nach dieser Erfahrung ging John auf die Suche nach einem erfahrenen Partner und stieß auf Intertronics. Schon bald ging es im Technologiezentrum des Unternehmens ans Eingemachte und es wurden Dosierversuche mit einem reellen Aufbau von GJD durchgeführt. Nach einer ersten Lösung stellte die Firma fest, dass das neu verwendete Ventil den Anforderungen noch nicht entsprach und die Forderung nach besserer Wiederholpräzision, mehr Genauigkeit und optimierter Produktionsrate wuchs. Jetzt kamen die Mikrodispenser der Marke preeflow aus dem Hause ViscoTec ins Spiel. Nach erneuter Umrüstung ist jetzt der Präzisionsvolumendosierer preeflow eco-PEN600 im Einsatz. Diese Pumpe auf Basis des Exzenterschnecken-Prinzips garantiert höchste Genauigkeit. Im Detail: Der eco-PEN600 bietet ±1 % Dosiergenauigkeit, 99 % Wiederholgenauigkeit und dosiert Volumen von 1,4 ml bis 16 ml pro Minute – das überzeugt. Nur vier Monate später wurde ein zweites Dispensersystem gekauft und installiert. Auch die Prozessüberwachung kommt nicht zu kurz. Beide Systeme sind kompatibel mit dem kompakten Inline Drucksensor flowplus, der kontinuierlich den Volumenstrom überwacht. John Hale von GJD dazu: „Jetzt ist uns nachhaltig geholfen. Wir wissen, dass wir immer die gleiche Menge Silikon dosiert bekommen und damit das Endprodukt perfekt ist. Auf unsere Strahler geben wir fünf Jahre Garantie, aber auch nach dieser Zeit müssen sie zuverlässig funktionieren. Auf Grund von gestiegenen Anforderungen, bewegten wir uns von einem manuellen Prozess zu einem automatisierten und erhielten gleichzeitig verbesserte Produktionszahlen. Was uns neben der Technik sehr beeindruckte, war der Support, den wir erhielten. Gemeinsam mit dem Intertronics-Team arbeiteten wir an der Entwicklung des Equipments, um nach der ersten Installation genau unseren Anforderungen gerecht zu werden. Kein unwesentlicher Punkt ist außerdem die Materialersparnis mit dem neuen System: 30 % weniger Verbrauch seit der Implementierung des Dosiersystems.“ www.viscotec.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Aktuelle Umfrage

Hier geht‘s zur aktuellen Umfrage.

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica


Umfassende Informationen rund um productronica 2017.

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de