Startseite » Events & Termine »

Erfolgreicher Workshop zur Reinigungstechnik

Ausfallsicherheit elektronischer Baugruppen erhöhen
Erfolgreicher Workshop zur Reinigungstechnik von Factronix und Zestron Europe

Anzeige

Fundierte Fachvorträge sowie ein Praxisteil direkt an den Reinigungssystemen erwarteten die Teilnehmer beim Cleaning & Analyze Day im Technischen Zentrum von Zestron Europe in Ingolstadt, organisiert vonFactronix. Im Zuge der Coronakrise wurden umfangreiche Vorsichtsmaßnahmen ergriffen.

Worauf es bei der Reinigung
ankommt

Stefan Theil, Vertriebsleiter von Factronix, verwies in seinem Vortrag auf die langjährige enge Partnerschaft mit PBT Works: Mehr als 160 Reinigungssysteme wurden bislang im deutschsprachigen Raum installiert. Dabei bietet der Systempartner auf die Problemstellungen der Kunden angepasste Reinigungslösungen an. „Verschiedene Faktoren in der richtigen Zusammensetzung sind für eine erfolgreiche Reinigung in der Elektronikfertigung nötig. Dabei muss sowohl die Chemie zum Prozess als auch zur Anforderung passen und gleichzeitig auf die jeweilige Reinigungsanlage abgestimmt sein“, verdeutlicht Theil, der auch durch die Moderation führte.

Stefan Kappes, im Vertrieb von Zestron Europe, stellte den Ablauf einer Prozessevaluierung im Unternehmen vor. Neben vier Produktgruppen an Reinigungsmedien werden diverse Dienstleistungen im Technischen Zentrum und Analyselabor sowie Schulungen in der Academy angeboten. Im Technischen Zentrum steht hierfür eine große Anlagenauswahl sämtlicher Hersteller zur Verfügung. Mit seinem Vortrag „Wie findet man den richtigen Reinigungsprozess“ stellte Senior Prozessingenieur Martin Matthesdie verschiedene Reinigungstechnologien sowie die für die jeweilige Applikation entwickelten Reinigungsmedien vor. Er betonte die Wichtigkeit der richtigen Abstimmung zwischen Reinigungsmedium, Reinigungsanforderung und Reinigungssystem. Welche Tools für die Badüberwachung zur Verfügung stehen, rundete den Vortrag ab.

Den Abschluss der Vortragsreihe bildete Vladimir Sitko, Managing Director von PBT Works. „Der Weg zu einer auch unter herausfordernden Umweltbedingungen zuverlässig funktionierenden elektronischen Baugruppe geht ausschließlich über die Reinigung“, mahnt er. Weltweit hat das Unternehmen über 1.000 Systeme installiert. In seinem Vortrag setzte er den Schwerpunkt auf No-clean, verwies aber auf deren begrenzte Lebensdauer vor allem bei extremen Umweltbedingungen wie hohe Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen.

Intensiver Praxisteil

Weltweit hat Zestron Europe sieben Technische Zentren, in denen über 90 Reinigungssysteme und Anlagen sämtlicher Hersteller zur Evaluierung von Reinigungsprozessen und kostenlosen Reinigungsversuchen zur Verfügung stehen. In Ingolstadt sind unter anderem die Systeme Hyperswash, Compaclean und Miniswash von PBT Works installiert, an denen die Teilnehmer Gelegenheit hatten, nicht nur die Leistungsmerkmale der Systeme live zu erleben, sondern auch ihre mitgebrachten Boards einem Reinigungsversuch zu unterziehen.

www.factronix.com

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de