Startseite » Technik » Produktneuheiten »

MES-Anwendungen mit Docker-basierten Lösung

Schnelle Entwicklungsprozesse einfacher und ressourcenschonender
MES-Anwendungen mit Docker-basierten Lösung von iTAC Software

iTAC vereinfacht Entwicklung von MES-Anwendungen durch Docker-basierte Lösung
iTAC vereinfacht Entwicklung von MES-Anwendungen durch Docker-basierte Lösung Foto: Itac
Anzeige

Die iTAC Software AG hat an ihr Manufacturing Execution System iTAC.MES.Suite eine neue Lösung „angedockt“: ab sofort ist die Entwicklungsumgebung für Workbench-Plug-Ins lokal und Docker-basiert ausgelegt. Dies ermöglicht schnellere, einfachere und ressourcenschonendere Entwicklungsprozesse. Das Manufacturing Execution System mit anpassungsfähiger IT-Architektur und IoT-/IIoT-Fähigkeit bietet verschiedene Services zur Vernetzung, Automatisierung und Analyse von Produktionsprozessen. Die Workbench ist ein browserbasiertes Framework zur Einbindung und Entwicklung von HTML5-konformen Anwendungen in Form von Plug-In-Komponenten. Das neue Framework der Software ist darauf ausgerichtet, die Vielzahl der unternehmenseigenen- und kundenspezifischen Anwendungen zu konsolidieren. Damit legt das Unternehmen verstärkt den Fokus auf Plattformunabhängigkeit, Flexibilität, Mobile-Fähigkeit, Usability und einfache Verteilung.

Mit der neuen lokalen Docker-basierten Entwicklungsumgebung für Workbench-Plug-Ins vereinfacht das Unternehmen mit seiner Software weiter die Prozesse und den Handlungsspielraum für spezifische Anwendungen. „Container-basierte Anwendungen verbrauchen deutlich weniger Hauptspeicher als zum Beispiel virtuelle Maschinen und lassen sich viel schneller starten und stoppen. Im Vergleich zu VMs arbeiten Docker Container sehr schnell. Container lassen sich sehr schnell bereitstellen, sind hochskalierbar, kleiner und kompakter als virtuelle Server. Sie lassen sich optimal für Microservices einsetzen. Die Entwicklung unserer Plug-Ins gestaltet sich damit agiler, ressourcenschonender und effektiver“, erklärt Peter Bollinger, CEO des Unternehmens.

Alle zur Entwicklung erforderlichen Komponenten befinden sich im Docker-Container. Auf dem Application Server werden beide Lösungen als Laufzeitumgebung betrieben. Die entwickelten Plug-Ins können direkt getestet, nach erfolgreichem Test für die reale Produktion freigeben und schließlich in die Workbench eingebunden werden.


Kontakt zu iTAC Software


iTAC Software AG
Aubachstraße 24
56410 Montabaur
Tel.: +49 2602 1065-0
E-Mail: info@itacsoftware.com
Website: www.itacsoftware.com

Ebenfalls interessant:

MES und IIoT für die Elektronikindustrie

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 4
Ausgabe
4.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de