Startseite » Technik » Produktneuheiten »

Software-Lösung als Schnittstelle zur Industrie 4.0

Vernetzte Testsysteme smart steuern
Software-Lösung von MCD als Schnittstelle zur Industrie 4.0

Anzeige

Bis automatisierte Fertigungslinien und deren zugehörige Prozesse selbstständig miteinander kommunizieren und sich selbst organisieren, wird es vermutlich noch etwas dauern. Der Mess- und Prüftechnikspezialist MCD Elektronik bietet mit seinem Software-Tool „Test System Monitoring“ nun einen weiteren Baustein für die Smart Factory gemäß dem Zukunftsprojekt Industrie 4.0.

Untereinander vernetzte Testsysteme liefern Daten, also Statusmeldungen, Prüfergebnisse oder Fehlerdetails, die das Tool Test System Monitoring sammelt und visualisiert. Die Software, kurz TSM genannt, setzt sich aus drei elementaren Komponenten zusammen: Der TSM-Version der universellen Prüfsoftware TestManager CE, dem TSM Server und dem Communication Service. Die bereits über viele Jahre etablierte und flexibel einsetzbare Prüfsoftware TestManager CE bildet auf dem smarten Testsystem die Plattform, in der das Test System Monitoring eingebunden wird und über die die Prüfprozesse ablaufen. Gleichzeitig fungiert die Plattform als zentraler Sammelpunkt für Prüfdaten, welche in einer lokalen Datenbank auf dem Prüfsystem gespeichert werden. Der Communication Service bildet die Schnittstelle zwischen den lokalen Datenbanken der Messsysteme und dem TSM Server, von dem die Messdaten abgefragt und verarbeitet werden. Der Test System Monitoring Server ist das Herz des Tools, das Messdaten bei den verknüpften Systemen abfragt und für die Darstellung optimiert. Gleichzeitig werden die Verbindungen zu vorhanden Kommunikationsinterfaces über TCP-, IP-Protokolle identifiziert und so die Verbindung zu Testsystemen innerhalb der Smart Factory herstellt. Die zyklische Aktualisierung erlaubt eine Echtzeit-Abfrage der Ursachen von Still- oder Fehlerständen.

Der web-basierte Server fasst die gesammelten Statistiken von Prüfabläufen, geprüften DUTs und deren Pass/Fail Counts in übersichtlichen Benutzeroberflächen zusammen. Diese können über mobile oder stationäre Endgeräte an beliebigen Orten abgerufen, gesteuert und analysiert werden, solange der Server-Zugriff besteht. Somit ist keine zusätzliche App oder Software zur Nutzung und Steuerung der Software nötig.

Software Engineer des Unternehmens Tim Retzlaff hebt die Vorteile des neuen Software Tools folgendermaßen hervor: „Mit dem TSM bietet das Unternehmen eine Option, um intelligente Fertigungen bequem und sinnvoll zu optimieren. Durch die permanenten Überwachungs- und Monitoring-Optionen, bei denen der Betrachter nicht einmal im selben Gebäude sein muss, werden Leerlaufzeiten vermieden und so die Effizienz der Fertigungs- oder Prüfanlagen erhöht. Die zentrale Sammlung und Echtzeit-Abfrage der Daten führt wiederum zu einer Verkürzung von Test- und Analyseprozessen.“

www.mcd-elektronik.de

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 4
Ausgabe
4.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de