Startseite » Technik » Produktneuheiten »

Temporäre Beschichtungen für hochwertige Komponenten

Neue Reihe von schnellhärtenden Maskings
Temporäre Beschichtungen von Panacol für hochwertige Komponenten

Temporäre Beschichtungen für hochwertige Komponenten
Der grün eingefärbte Vitralit MASK 20117 wurde auf eine Metallprothese aufgebracht, um Teile der Oberfläche vor dem Sandstrahlen zu schützen Bild: Panacol

Panacol hat mit der Vitralit MASK-Reihe neue UV-härtende Maskingmaterialien für industrielle Prozesse entwickelt. Diese Maskingklebstoffe lassen sich leicht auftragen, in Sekundenschnelle unter UV-Licht aushärten und dann durch einfaches Abziehen oder – bei Maskings mit höherer Haftung – durch Eintauchen in heißes Wasser und Abziehen entfernen.

UV-Maskingmaterial wird in der Regel bei der Herstellung hochwertiger Komponenten verwendet, bei denen Verfahren zur Oberflächenverbesserung zum Einsatz kommen. Zu diesen Prozessen können Säurereinigung, Sandstrahlen oder Kugelstrahlen gehören. Bauteiloberflächen oder innere Hohlräume müssen aus Gründen der Funktionalität von diesen Prozessen isoliert werden. Maskingmaterialien werden als temporäre Beschichtungen aufgebracht, die nach der Bearbeitung wieder vom fertigen Bauteil entfernt werden. Typische Anwendungen sind die Herstellung von Turbinenbauteilen, orthopädischen Produkte oder Prothesen und andere industrielle Bauteilprozesse wie die Beschichtung von Leiterplatten und Kunststoffen.

Das UV-Maskingmaterial stammt aus der lichthärtenden Klebstofftechnologie. Die UV-lichthärtenden Maskingklebstoffe des Unternehmens sind lösungsmittelfrei, lassen sich leicht auftragen und innerhalb von Sekunden mit einer UV-Lichtquelle aushärten. Zur Aushärtung kann sowohl Breitspektrum-UV- oder LED-Licht mit Wellenlängen von 365 oder 405nm verwendet werden. Das unausgehärtete flüssige Masking kann durch Spritzen, Tauchen oder Sprühen auf die Bauteile aufgetragen werden. Die Maskings sind in vielen Viskositäten erhältlich, um einer Vielzahl von Bauteilkonfigurationen und Anwendungen gerecht zu werden. Sowohl die hoch- als auch die niedrigviskosen Maskings lassen sich über Sprühventile leicht auf größere Flächen auftragen. Alle Vitralit MASK-Materialien bieten einen gleichmäßigen Schutz vor mechanischem Abtrag durch Strahlgut, heißen Säuren, Laugen, galvanischen Bädern und Farben. Einige Vitralit-UV-Maskingmaterialien sind in grüner Farbe erhältlich, um einen höheren Kontrast für eine bessere visuelle Prüfung zu bieten.

Die Entfernung von UV-Maskingmaterialien wie Vitralit MASK 20107 oder 20109 erfolgt durch einfaches Abziehen oder durch Eintauchen in heißes Wasser, bevor sie sich leicht abziehen lassen. Eine Auswahl von UV-Maskings, wie der neue Vitralit MASK 20116, hat eine extrem hohe Oberflächenhaftung. Diese UVMaskings lassen sich am besten durch Verbrennung entfernen. Alle UVMaskings von Panacol hinterlassen keine Oberflächenrückstände nach dem Abziehen oder nach der Verbrennung.

www.panacol.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de