Startseite » Technik » Produktneuheiten »

Verwendung von Materialien aus lokaler Produktion

Biobasierte Epoxid- und PU-Gießharze auf Basis nachwachsender Rohstoffe
Electrolube: Verwendung von Materialien aus lokaler Produktion

Anzeige

Das neue Bio-Sortiment von Electrolube umfasst zwei Epoxidharze, ER6006 und ER7006. Erst genanntes ist eine zweikomponentige, hoch wärmeleitfähige Epoxid-Vergussmasse mit guten Fließeigenschaften für den Verguss schwieriger und komplexer Geometrien, das in erster Linie für die Verkapselung von LED-Treibereinheiten entwickelt wurde. Es besitzt eine hohe chemische Beständigkeit und realisiert einen ausgezeichneten Schutz unter unterschiedlichsten Umgebungsbedingungen, wodurch es sowohl für Innen- als auch für Außenanwendungen geeignet ist. Es bietet eine außergewöhnliche Haftung auf einer Vielzahl von Substraten und trägt durch seine schnelle Wärmeableitung (2,65 W/m K) zur Verlängerung der Lebensdauer der Elektronik bei. Die Vergussmasse härtet innerhalb einer Stunde bei 100 °C, 3 Stunden bei 60 °C oder 24 Stunden bei Raumtemperatur aus.

ER7006 ist ein zweikomponentiges, ungefülltes, viskoses Epoxidharz, das sich ideal für Klebeaufgaben z. B. an USV-Steckverbindern, CCTV-Kamerakabelverschraubungen, in der Kabelbaummontage, aber auch zur Verkapselung elektrischer Komponenten eignet. Mit einem Mischungsverhältnis von 1:1 für eine einfache Verarbeitbarkeit besitzt das Harz eine hohe Haftfestigkeit auf einer Vielzahl von Substraten und eine hohe mechanische Stabilität. Es ist beständig gegen wässrig-alkalische, saure und salzhaltige Lösungen und bietet ausgezeichnete Flexibilität, Schlag- und Korrosionsbeständigkeit, deckt einen weiten Betriebstemperaturbereich von –40 bis +150 °C ab und härtet innerhalb von 30 Minuten bei 80 °C oder 24 Stunden bei Raumtemperatur aus.

Zu den Polyurethanharzen der neuen Bio-Reihe gehört die feste und beständige zweikomponentige Vergussmasse UR5528, die einen hohen Biogehalt von 63,29 % aufweist. Die Vergussmasse ist schwarz und maximal bis zu einer Temperatur von 125 °C permanent belastbar. Sie besitzt eine ausgezeichnete chemische Beständigkeit gegenüber einer Vielzahl von Chemikalien wie Säuren, Laugen, Glykolen und Lösungsmitteln, wodurch sie ideal für Anwendungen in exponierten Bereichen geeignet ist. Aufgrund hervorragender Wasserbeständigkeit ist es eine ausgezeichnete Wahl für den Verguss von Schiffselektronik, oder dort, wo das Eindringen von Feuchtigkeit ein potenzielles Problem darstellt.

Einen Biogehalt von 31,67 % weist die optisch klare LED-Vergussmasse UR5638 auf. Das, auf einem aliphatischen Polymer basierende, PU-Gießharz zeigt eine hervorragende UV-Stabilität bei ausgezeichneter Transmission des sichtbaren Lichtspektrums. Dies macht es zu einer idealen Wahl für den Verguss insbesondere von weißen LEDs. Aufgrund seiner niedrigen exothermen Werte ist es auch für den Verguss größerer LED-Einheiten geeignet. ES handelt sich um ein mittelfestes Harz, das einen ausgezeichnetem Schutz sowohl für Innen- als auch für Außen-LEDs realisiert, wobei die Klarheit erhalten bleibt. Mit seiner ausgezeichneten Beständigkeit gegen Säuren und Laugen sowie gegen Wasser- und Schimmelbildung eignet sich die Vergussmasse für eine Vielzahl von Innen- und Außenanwendungen.

Das Hochtemperatur-PU-Gießharz UR5645 weist einen ausgezeichneten Biogehalt von 63,33 % auf. Dabei handelt es sich um ein schwarz eingefärbtes Harz mit einem weiten Betriebstemperaturbereich von –50 bis +150 °C (kurzzeitig bis +160 °C; max. 30 Minuten, abhängig von Anwendung und Geometrie) und eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen, einschließlich Automobilfertigung und maritime Umgebungen. Das niedrigviskose Harz unterstützt schnelle und effiziente Vergussprozesse und eignet sich für Anwendungen, die ein kontinuierliches Eintauchen in Wasser bei erhöhten Temperaturen und in großer Tiefe erfordern. Das äußerst vielseitige Gießharz weist eine ausgezeichnete chemische Beständigkeit gegen Säuren, Laugen und Kraftstoffe auf und eignet sich perfekt für die härtesten Umgebungsbedingungen, wie sie in typischen Automobilanwendungen vorkommen.

www.electrolube.in

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de