Startseite » Top-News » News »

Stannol setzt auf China %%sep%% %%sitename%%

Gründung von Joint Venture in Shanghai
Stannol setzt auf China

Stannol setzt auf China.
Stannol baut sein Engagement auf dem chinesischen Markt durch Gründung eines Joint Ventures in Shanghai. Foto: Stannol
Anzeige

Wie sich unter anderem am Beispiel der deutschen Automobilhersteller gezeigt hat, kann man in China kaum Geschäfte ohne chinesische Partner machen. Daher setzt auch das traditionsreiche Unternehmen aus Velbert Stannol GmbH & Co. KG auf eine solche Kooperation. Die langjährige Erfahrung in ausländischen Märkten hat gezeigt, dass ein langfristig orientierter Erfolg einer national agierenden Unternehmung nur mit Partnern abgebildet werden kann, die über ein umfassendes Wissen auf den lokalen Märkten verfügen.

Der Hauptsitz des Gemeinschaftsprojekts befindet sich in dem bedeutendem Zhangjiang Hitech Park in Pudong, einem sehr jungen und in eindrucksvollem Tempo wachsenden Stadtbezirk der Metropole Shanghai. Der zur Shanghai Zhangjiang National Innovation Demonstration Zone gehörende Park liegt zentral und ist logistisch gut zu erreichen. Mit diesem Schritt stellt sich das Unternehmen den wachsenden Anforderungen der Key Accounts im Zusammenhang mit dem Aufbau von weltweiten Standorten. Nachdem man sich auf dem amerikanischen Kontinent bereits seit Jahren erfolgreich bewährt hat, folgt nun konsequenterweise mit China ein weiterer riesiger Markt, der dem Unternehmen hervorragende Chancen bietet.

Geschäftsführer Marco Dörr: „Unsere Kunden sind zumeist weltweit aufgestellt, um auf lokale Besonderheiten des Marktes gezielt und schnell reagieren zu können. Die Anforderung an uns, als mittelständisches Unternehmen, im asiatischen und amerikanischen Markt aktiv zu werden, gab es bereits seit vielen Jahren. Mit der Stannol LLC und der Stannol Shanghai Ltd. sind wir diesen Forderungen nun umfassend und professionell nachgekommen.“

Und seitens der Kunden wird dieser Schritt entsprechend begrüßt, bedeutet er doch deutlich kürzere Lieferzeiten verbunden mit geringeren Transportkosten. Auch die Generierung von Neukunden wird durch die lokalen Mitarbeiter mit ihrem ausgeprägten Kulturverständnis erheblich erleichtert. Im Unternehmen stehen in diesem Zusammenhang industrielle Elektronikfertiger im Fokus, die man proaktiv ansprechen wird.

Thomas Kolossa, Leiter technischer Vertrieb: „Wir haben ein hochdynamisches und technisch versiertes Vertriebsteam aus chinesischen Mitarbeitern, das dafür sorgen wird, dass unsere Kunden von kurzen Transportzeiten und geringen Transportkosten profitieren werden.“

Ingo Lomp, Leiter Projektmanagement: „Stannol steht seit 140 Jahren für höchste Ansprüche an seine Produkte. Diese Qualität erwarten unsere Kunden natürlich auch von einer weltweiten Fertigung. Nur eine mit Deutschland synchronisierte Produktion und Kontrolle kann die Vorteile für den Kunden sicherstellen. Gerade bei der Herstellung chemischer Produkte ist die Sensibilität der Fertigungs- und Labormitarbeiter enorm wichtig. Dass wir einen deutschen Chemiker mit fast 20-jähriger China-Erfahrung vor Ort haben, gibt zusätzliche Sicherheit.“


Kontakt zu Stannol

Stannol GmbH & Co. KG
Haberstr. 24
42551 Velbert
Tel.: +49 2051 3120 0
E-mail: info@stannol.de
Website: www.stannol.de

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de