Startseite » Technik » Anwenderberichte & Reportagen »

Druckschablonen für kürzeste Fertigungstermine

Berliner EMS Manufaktur mit effizienten Prozessen
Druckschablonen von Photocad für kürzeste Fertigungstermine

Anzeige
„Komplex und terminlich sehr eng sind häufig die Anforderungen unserer Kunden“, betont Holger Dietz, Geschäftsführender Gesellschafter der Dietz Elektronik Manufaktur Leiterplattenbestückung Berlin. „Und natürlich stehen wir damit für höchste Qualität bei der SMD-Bestückung.“ „Eine fachgerechte Bestückung erfordert entsprechend qualitativ, hochwertige Schablonen für den Lotpastendruck.“ Um dies zu garantieren, bezieht das Unternehmen seine Schablonen seit sieben Jahren von Photocad.

Ein besonders großer Vorteil wird im Photocad „Same-Day-Lieferservice“ gesehen. „Schicken wir morgens die Kenndaten für die Schablone, wird die Schablone noch am selben Tag geliefert. Da wir unseren Kunden auch einen Express-Bestückungs-Service anbieten, ist dieser Dienst einfach essentiell für uns.“ Der Hersteller hochpräziser und individuell produzierter SMD-Schablonen verpflichtet sich sogar alle bis 12.00 Uhr eingehenden Aufträge noch am selben Tag bis 18.00 Uhr zu produzieren sowie auch zu versenden. „Dem Kunden entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten“, wie der Leiter Vertrieb und Marketing Axel Meyer betont.

Saubere Schablonen für erfolgreichen Druck

Der EMS Dienstleister Dietz setzt neben beidseitig gebürsteten Schablonen der Produktlinie „Basic Plus“ für Bauteilgrößen ab 0603 mit einer Dicke von 0,12 mm auch die Produktlinie „Advanced“ ein. Diese Schablonen sind für Bauteilgrößen kleiner 0603 und Fine Pitch vorgesehen. Da sie noch zusätzlich elektropoliert sind, werden feinste Grate, Staub- und Schmutzpartikel entfernt. Das Advanced Auslöseverhalten verbessert sich dabei durch die im Ergebnis niedrigere Microrauhigkeit signifikant.

Grundsätzlich werden alle SMD-Schablonen des Herstellers zusätzlich zu den Maßnahmen wie Entgraten und Kantenschutz noch abschließend durch den Stencil Check überprüft. Bei diesem Vorgang tastet ein hochauflösender Scanner die Schablone ab und vergleicht sie mit den Vorgaben des Kunden. Damit wird der geforderte hohe Sicherheitsstandard in jedem Fall erfüllt. Das ist notwendig, da die Informationen für den Lotpastendruck häufig mehrmals angepasst bzw. Änderungen kurzfristig umgesetzt werden müssen. Idealerweise gibt der erfahrene Schablonenhersteller dazu noch weitere Informationen, um den späteren Druck- und Bestückungsprozess effizienter umzusetzen.

www.photocad.de; www.leiterplattenbestueckung-dietz.de



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de