Startseite » Top-News » News »

BMK erhält 1. Bayerischen Ressourceneffizienzpreis

Lebensdauer elektronischer Baugruppen verlängern
Bayerischer Ressourceneffizienzpreis für BMK

BMK erhält 1. Bayerischen Ressourceneffizienzpreis
Thorsten Glauber (li.), Bayerischer Staatsminister und Nafi Pajaziti, Geschäftsführer BMK bei der Preisverleihung Bild: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) hat den BMK Electronic Services mit dem ersten Bayerischen Ressourceneffizienzpreis ausgezeichnet. Prämiert werden bayerische Unternehmen, die sich mit herausragenden, zukunftsweisenden Leistungen für einen nachhaltigen Einsatz von natürlichen Ressourcen einsetzen.

Ressourceneffizienz bei BMK

BMK Electronic Services analysiert und repariert seit 2001 elektronische Baugruppen im industriellen Umfeld auf höchstem technischem Standard nach dem Prinzip „Umbauen statt neu produzieren“. Durch das gezielte Reparieren und Austauschen von einzelnen Bauteilen werden neu zu produzierende Baugruppen eingespart und Abfälle vermieden. Der Kunde reduziert dadurch Entsorgungskosten von Altgeräten und spart gleichzeitig Anschaffungskosten von Neuwaren ein. Elektronische Bauteile und damit auch deren Vormaterialien, z. B. Konfliktrohstoffe wie Wolfram, Gold, Coltan und Zinn, werden eingespart und die Lebensdauer der Produkte verlängert. Mit Reparatur und Refurbishment wird ein wertvoller Beitrag zur Ressourceneffizienz geleistet und gleichzeitig die Wertschöpfung beim Kunden gesteigert.

Im eigenen Unternehmen hat BMK hohe technische Standards und optimierte Abläufe, beispielsweise eine Getrenntsammlungsquote von 97 % bei eigenen Gewerbeabfällen.

Prozesse ständig verbessern

Der Geschäftsführer Nafi Pajaziti freut sich über den Preis: „Wir wollen unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt sowie gegenwärtigen und zukünftigen Generationen gerecht werden. Durch ständige Verbesserung unserer Prozesse erhöhen wir die Umweltleistung unseres Unternehmens kontinuierlich. Unsere Kunden beraten wir hinsichtlich Nachhaltigkeit, damit sie ihre Produkte nicht entsorgen müssen, sondern mit wenig Aufwand wiederverwenden können.“

28 Mitbewerber

Insgesamt haben sich 29 bayerische Unternehmen beworben, aus denen vier prämiert wurden. Die Herausforderung bestand darin, beim Einsatz von Materialien im Verbund die Rückführung mitzudenken – einen Kreislauf zu kreieren. Das Symbol des Preises, ein fast geschlossener Ring, symbolisiert diesen Kreislauf, bei dem immer ein gewisser Verbrauch zu verzeichnen ist. Der Preis ist Bestandteil des Umwelt- und Klimapaktes zwischen der bayerischen Wirtschaft und der Bayerischen Staatsregierung, an dem BMK seit Juni 2021 teilnimmt. (bt)

www.stmuv.bayern.de

Kontakt
BMK Group GmbH & Co. KG
Werner-von-Siemens-Str. 6
86159 Augsburg
Tel.: 0821 20788-0
E-Mail: info@bmk-group.de
www.bmk-group.de


Mehr zum Thema Grünes Licht für productronica 2021


Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 11
Ausgabe
11.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de