Startseite » Top-News » News »

Europlacer feiert 50-jähriges Firmenjubiläum

Mit ultra-flexiblen Plattformen erfolgreich
Europlacer feiert 50-jähriges Firmenjubiläum

Der Gründer von Blakell Europlacer Pat Kellard.
Der Gründer von Blakell Europlacer Pat Kellard. Foto: Europlacer
Anzeige

Mittwoch, der 8. Juli 2020 markiert einen bedeutenden Meilenstein für Blakell Europlacer. Auf den Tag genau vor 50 Jahren wurde das Mutterunternehmen Blakell Systems Ltd. in Großbritannien von Pat Kellard gegründet und eingetragen. Viele Experten aus der Branche werden sich bestimmt an ihn erinnern können.

Im letzten halben Jahrhundert hat sich Blakell stets weiterentwickelt und ist heute weltweit für seine ultra-flexiblen Plattformen bekannt. Die Drucker von Speedprint gelten neben den Europlacer-Maschinen für die Oberflächenmontage als Herzstück der Gruppe. 1991 erwarb Blakell Europlacer und 1998 folgte mit Speedprint das nächste Unternehmen. Durch die Übernahme der beiden Unternehmen gilt die Unternehmens-Gruppe heute als weltweit größter unabhängiger Hersteller von SMT-Ausrüstung.

Blakell Systems wurde ursprünglich als Maschinenbauunternehmen, welches Ampeln, Gabelstapler und Motorwaschanlagen herstellte, gegründet. Erst später wurde der Fokus auf den Elektronikmarkt gerichtet. Das erste Produkt war ein lichtgeführtes System für die halbautomatische Handbestückung von Leiterplatten mit durchgehenden Komponenten. Durch eine Akquisition im Jahre 1987 stieg Blakell in den neu entstehenden Sektor der automatischen Baugruppenfertigung ein.

1970 startete das Unternehmen von Pat Kellard, einer wahren Branchenlegende, mit nur 10 Pfund. Im vergangenen Jahr 2019 erwirtschaftete die Unternehmens-Gruppe einen Umsatz von 30 Millionen Pfund, hat 700 Kunden in 40 Ländern weltweit und beschäftigt über 180 Mitarbeiter. Ein Großteil der Mitarbeiter sind seit über 40 Jahren für das Unternehmen im Einsatz.

Kürzlich wurde das Logo von Europlacer um das Statement PAT: Perfomance, Adaptability, Trust erweitert. Die Erweiterung soll nicht nur als Erklärung für das Kerngeschäft und die ethischen Werte stehen, sondern auch als Hommage an den Gründer dienen. „Was wir heute sind, ist vollständig aus dem geformt, was wir damals waren“, erklärt der Vorsitzende Robert Conway. „Pat Kellard hat ein sehr solides Fundament gelegt“.

Seit den siebziger Jahren entwickelt Europlacer Maschinen für die elektronische Bestückung. 1980 folgte dann der intelligente Feeder, der zusammen mit der EP928 Maschine bedeutende Erfolge erzielte. Danach folgten mehr als ein dutzend weiterer Bestückungsmaschinen. Die neue atom gilt nun als das Flaggschiff des Unternehmens. Jedoch ist die hochflexible iineo mit über 550 Installationen weltweit die beliebteste Maschine, die das Unternehmen jemals hergestellt hat. Wenn man alle iineo-Maschinen in einer einzigen Produktionslinie aneinanderreihen würde, wäre diese über 1.595 Meter lang. Die atom ist wie die iineo für ihre hohe Anzahl maschinenseitiger Komponenten bekannt. Alle iineo-Maschinen, die bis heute produziert wurden, konnten eine erstaunliche Anzahl von 147.700 8-mm-Tape-Spulen aufnehmen.

www.europlacer.com

Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de