Allgemein

Kräfte bündeln für die europäische Mikroelektronik

Anzeige
Der sächsische Mikroelektronikverband „Silicon Saxony“ und die internationale Industrievereinigung SEMI haben sich auf eine intensive Zusammenarbeit zur Stärkung der europäischen Mikroelektronikindustrie verständigt. „Sachsen stellt für uns den derzeit bedeutendsten Mikroelektronikstandort Europas dar. Jeder zweite europäische Chip wird hier produziert. Dieser Schulterschluß ist daher ein notwendiger Schritt für unsere beiden Organisationen“, so Heinz Kundert, Präsident der SEMI Europe während des 2. Silicon Saxony Mitgliederforums 2008 in Dresden. Vor dem Hintergrund des wachsenden Wettbewerbsdrucks unter den globalen Industriestandorten planen beide Partner die Stärken eines regionalen Clusters mit den Vorteilen einer global agierenden Industrievereinigung zu verbinden. Die Halbleiterindustrie ist ein wichtiger und allgegenwärtiger Bestandteil des modernen Lebens und Schlüsseltechnologie für nahezu alle Industriezweige. „Um die damit verbundene Wirtschaftskraft sowie das Know-how in Europa zu halten, werden wir unsere Kräfte für die europäische Mikroelektronik verstärkt bündeln“, erläuterte Heinz Martin Esser, Vorstand des Silicon Saxony. Ziel der gemeinschaftlichen Arbeit ist es zunächst, Sachsen als europäisches Zentrum der Branche zu etablieren und Dresden als attraktiven Konferenzstandort u. a. für das Industry Strategy Symposium ISS 2009 sowie das SEMI Photovoltaic Fab Manager Forum zu nutzen.

EPP 413
Anzeige

Schlagzeilen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

productronica

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de